Dritter Sieg in Folge! Fortuna Köln gewinnt in Halle klar

Fortuna Köln bleibt weiterhin im Rennen um den Relegationsplatz. Am Sonntag setzten sich die Südstädter mit 3:0 beim Halleschen FC durch, feierten damit den dritten Sieg in Folge und liegen nur noch einen Punkt hinter Rang drei. Für den HFC war es unterdessen die dritte Pleite in Serie.

Keita-Ruel trifft zur Führung

HFC-Trainer Rico Schmitt sorgte vor Anpfiff für eine Überraschung und setzte Stammkeeper Tom Müller auf der Bank – für ihn spielte Oliver Schnitzler, der zuletzt im September zwischen den Pfosten stand. Die Partie vor 4.668 Zuschauern im Erdgas-Sportpark startete anschließend rasant, bereits nach nur 20 Sekunden hatte Daniel Keita-Ruel das 1:0 für Köln auf dem Fuß, scheiterte aber am stark reagierenden HFC-Keeper. Sechs Minuten später war Keita-Ruel erneut frei durch und brachte den Ball dieses Mal auch im Tor unter, stand jedoch im Abseits, sodass der Treffer nicht zählte. Auch der HFC versteckte sich unterdessen nicht und spielte mit, musste nach 21 Minuten aber die verdiente Führung der Gäste hinnehmen. Nach einer Hereingabe von Ernst stand Keita-Ruel am ersten Pfosten genau richtig und düpierte Schnitzler mit einem Beinschuss. Halle ließ sich davon aber keineswegs beeindrucken, Gjasula verpasste nach 24 Minuten den Ausgleich. Insgesamt wurde die Partie nun etwas ruppiger, Halle rannte an. Kurz vor der Pause hatte Hilal El Helwe die Riesenchance zum 1:1, fand in Keeper Tim Boss aber seinen Meister (42.).

Köln gnadenlos effektiv

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs gab Halle weiter den Ton an und machte den besseren Eindruck, das nächste Tor fiel aber erneut auf der anderen Seite: Kegel brachte einen Freistoß in Minute 57 scharf vor das Tor, Mathias Fetsch klärte den Ball unglücklich vor die Füße von Nico Brandenburger. Dieser überlegte nicht lange und schweißte aus rund 18 Metern zum 2:0 für Fortuna Köln ein. Während von den Rängen erste Pfiffe zu hören waren, steckte der HFC noch nicht auf. Baumgärtel hatte nach 65 Minuten den Anschlusstreffer auf dem Fuß, zog das Leder aus der Distanz aber knapp am Tor vorbei. Auch in der Folge versuchten die Saalestädter alles, doch das Toreschießen war nach wie vor den Südstädtern vorbehalten, die sich gnadenlos effektiv zeigten und nach 75 Minuten mit dem 3:0 alles klar machten. Christoph Menz schob einen Pass von Daniel Keita-Ruel ohne Probleme zu seinem ersten Treffer im Fortuna-Trikot ein. Damit war die Partie gelaufen, von den Tribünen wurden die Unmutsäußerungen gegenüber Trainer Rico Schmitt immer lauter. Auf dem Platz tat sich unterdessen nicht mehr viel, sodass Köln das Spiel ohne Probleme über die Zeit brachte und den ersten Auswärtssieg seit Ende September feierte. In der Tabelle rücken die Südstädter auf Platz fünf vor und liegt nur einen Punkt hinter dem Relegationsrang, Halle hat als 17. bei einem Spiel mehr weiterhin sieben Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

   
Back to top button