Dotchev macht Willi Evseev heiß: "Ich er­war­te mehr von ihm"

Vier Wochen lang war Hansa-Mittelfeldspieler Willi Evseev verletzt, dann kam er zurück – und wie. Drei Mal netzte der 25-Jährige in den letzten vier Pflichtspielen ein, ganz zufrieden ist Trainer Pavel Dotchev aber dennoch nicht.

Dotchev sieht Steigerungsbedarf

"Ich er­war­te mehr von ihm", sagte er "Bild". Was der Hansa-Coach meint: Evseev soll häufiger das Tempo wechseln: "Ich will, dass Willi mal die Ge­schwin­dig­keit raus­nimmt, dann wie­der ex­plo­diert", so Dotchev. Auch im Hinblick auf die Ballsicherheit sieht der Übungsleiter der Kogge beim 25-jährigen Mittelfeldspieler noch Steigerungsbedarf. Die Intention von Dotchev ist klar: Er will den Neuzugang heiß machen. Der Hansa-Coach hofft, dass ein starker Evseev die Teamkollegen mitreißt.

Hansa geizt mit Toren

Vor allem im Angriff haperte es zuletzt, selbst gegen Siebtli­gist Böl­kow gelangen Hansa am Samstag "nur" drei Tore. Und in der Liga erzielten lediglich fünf Teams noch weniger Treffer als Rostock (elf). Geht es nach Dotchev, soll Evseev schon am kommenden Samstag beim Ost-Duell in Jena explodieren. Mit einem Sieg, es wäre der zweite in Folge, könnte sich der F.C. Hansa in der Tabelle weiter nach oben arbeiten.

   
Back to top button