Dotchev bestätigt: Fehr und Chaka können im Winter gehen

Der F.C. Hansa Rostock plant ohne die aussortierten Jeff-Denis Fehr und Menelik Chaka. Wie Trainer Pavel Dotchev auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Chemnitz bestätigte, kann das Duo die Kogge in der Winterpause verlassen.

"Sie helfen uns nicht weiter"

Überraschend kommt das nicht, schließlich wurden sowohl Fehr als auch Chaka bereits aus dem Profikader gestrichen und zur U21 geschickt – Chaka sogar schon Ende September. "Für die Jungs ist es am besten, wenn sie woanders ihr Glück suchen", so Dotchev, der keine unzufriedenen Spieler im Kader haben möchte: "Sie konnten zuletzt nicht überzeugen und helfen uns daher momentan nicht weiter."

Stürmer-Suche läuft

Auf der anderen Seite läuft die Suche nach einem Stürmer – auch das ist wenig überraschend. Laut Dotchev gebe es bereits "einige Ideen", konkret sei aber noch nichts. Wie der Hansa-Trainer preisgab, schaut sich die Kogge hauptsächlich in der 3. Liga und der Regionalliga nach Kandidaten um. Es gilt als wahrscheinlich, dass Hansa – im Gegensatz zur Sommer-Transferperiode – dieses Mal zuschlagen wird. Allein schon aufgrund der vorhandenen Aufstiegschance.

 
Back to top button