Dortmunder Mustafa Amini auf Wunschliste von RB Leipzig

Um die Aufstiegsambitionen zu untermauern, will RB Leipzig in der Winterpause noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden. Nachdem zuletzt bereits einigen Namen mit den Sachsen in Verbindung gebracht worden sind, wurde die Liste möglicher Neuzugänge nun mit Mustafa Amini von Borussia Dortmund II ergänzt. Wie die "Leipziger Volkszeitung" erfahren haben will, soll der 20-Jährige auf der Wunschliste von RB-Trainer Alexander Zorniger stehen. Amini stieß vor Beginn der vergangenen Saison vom australischen Erstligisten Central Coast Mariners zu den Dortmundern und benötigte dort einige Monate an Eingewöhnungszeit.

Vertrag bis 2015

In seiner ersten Saison kam er daher nicht über die Reservistenrolle hinaus und absolvierte nur 14 Partien. Seit diesem Sommer sieht das anders aus: Der zentrale Mittelfeldspieler ist gesetzt und stand bisher in zwölf Partien auf dem Feld, wo er sich bereits einmal in die Torschützenliste eintragen konnte. Da Mustafa Amini beim BVB noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015 besitzt, könnte er nur gegen eine Ablösesumme wechseln. Die "LVZ" stellt eine Summe von 200.000 Euro in den Raum, die die auch Dortmunder damals für Amini gezahlt haben sollen.

FOTO: Sebastian Ahrens / rostock-fotos.de

   
Back to top button