Dortmund II: Schafft die Borussia das Wunder?

Ob Sieg, Unentschieden oder Niederlage – das Credo von BVBII-Coach David Wagner war in dieser Saison immer das gleiche. "Wir kämpfen bis zum Schluss um den Klassenerhalt.“ Noch vor zweieinhalb Wochen sah es allerdings danach aus, als müsste Dortmunds U 23 im Abstiegskampf frühzeitig die Segel streichen. Nach der 2:3-Pleite in Rostock betrug der Abstand auf den rettenden 17. Tabellenplatz bereits fünf Zähler. Und doch scheint der abstiegskampferprobte Trainer der Schwarzgelben am Ende recht zu behalten. Zwei Siege, sechs Zähler und ein Torverhältnis von 5:0 folgten aus den Partien gegen Stuttgart II und Cottbus- Dortmunds „Amateure“ melden sich zurück! Das Wunder wird greifbar!

Der BVB trifft wieder

Bereits zweimal hintereinander ist es Trainer David Wagner gelungen, die jungen Borussen seit dem Aufstieg 2012 in der dritten Liga zu halten. Dass es ein drittes Mal reichen wird, danach sah es bis vor kurzem nicht aus. Auf den gleichermaßen kuriosen wie emotionalen 1:0-Sieg gegen Unterhaching Mitte April folgte schnelle Ernüchterung. Nur einen Punkt holte der BVBII aus den Partien gegen Osnabrück und Rostock. Tristesse machte sich breit. Hoffnungslosigkeit. Vorbei! Als den Dortmundern das Wasser bis zum Hals stand, lief es plötzlich: Einem 2:0 gegen Stuttgart II folgte ein beindruckender 3:0-Erfolg in Cottbus. Eins der Hauptprobleme der Saison, die mangelnde Torgefahr, scheint behoben. Die Defensive stand ohnehin meist stabil. Wie sehr die Mannschaft wieder an sich glaubt, zeigt ein Video auf der Facebook-Seote von Keeper Zlatan Alomerovic. Die Aufnahmen zeigen eine Mannschaft, die in Cottbus feiert, als wäre der Klassenerhalt schon geschafft.

Abstiegsendspiel gegen Preußen Münster?

Soweit ist es zwar längst nicht, doch dass die Hoffnungslosigkeit neuem, beinah grenzenlosem Optimismus gewichen ist, wird deutlich belegt. Dortmunds „Zweite“ ist in Topform. Vielleicht gerade rechtzeitig. Zwei Punkte sind es bis zum rettenden Ufer und den 17. der Tabelle aus Mainz. Mit dem neu gewonnen Selbstvertrauen und den Fans im Rücken scheint auch das Restprogramm lösbar. Am Samstag geht es in der Roten Erde gegen Dynamo Dresden. Folgt eine Woche später für die Wagner-Elf das Abstiegsendspiel bei Preußen Münster?

   
Back to top button