Doch keine Rasenheizung für Preußen Münster ?

Wie liga3-online.de am vergangenen Donnerstag berichtete, sollte das Preußenstadion vom SC Preußen Münster noch in dieser Saison eine Rasenheizung erhalten. Doch aus diesen Plänen wird nun offenbar nichts: Wie die "Münsterschen Zeitung" berichtet, wird der Rat auf einer der nächsten Sitzungen wohl gegen den Einbau der etwa 700.000 Euro treuen Anlage stimmen – mit der Begründung: "Wir haben den Verein erst vor fünf Jahren vor dem Konkurs gerettet. Jetzt will er eine Rasenheizung verlegen, ohne konkret zu sagen, was er bezahlt", erklärte Grünen-Fraktionschef Hery Klas in der "Münsterschen Zeitung".

DFB: “Einbau nicht zwingend notwendig”

Vor allem die ungeklärte Kostenfrage ist zum Stolperstein für den Rasenheizungs-Einbau geworden. So schlug der SCP vor, die Anlage mit einem Kredit vorzufinanzieren. "Klar ist aber, dass der Verein zusätzlich einen erheblichen Eigenanteil leisten muss", wird Heinz-Dieter Sellenriek (CDU) "Münsterschen Zeitung" zitiert. Der Einbau einer Rasenheizung ist vom Deutschen-Fußball-Bund (DFB) für die 3. Liga übrigens nicht zwingend vorgeschrieben – es wird lediglich eine Empfehlung dafür ausgesprochen.

FOTO: Micha Korb / www.rwo-fanblock.de

 

   
Back to top button