Direkter Wiederaufstieg? SSV Jahn steht in der Aufstiegsrunde

Mit dem SSV Jahn Regensburg steht nach Lotte, Mannheim, Elversberg und Wolfsburg II der fünfte von sechs Teilnehmern zur Aufstiegsrunde in die 3. Liga fest. Der Jahn machte die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern am Montag mit einem 2:1-Sieg bei Fürth II perfekt.

In der Relegation wartet Wolfsburg II

Einen Spieltag vor Saisonende steht Regensburg vier Punkte vor dem Tabellenzweiten aus Burghausen und kann somit nicht mehr von der Spitzenposition verdrängt werden. Regensburg ist als Drittliga-Absteiger in die Spielzeit gestartet und lag nach sieben Siegen zu Beginn zwischen dem 2. und 20. Spieltag an der Tabellenspitze. Danach folgte ein kleiner Einbruch, der unter anderem zur Entlassung von Trainer Christian Brand (mittlerweile in Rostock) führte. Nach vier Spieltagen auf Platz 2 eroberte sich der Jahn die Tabellenführung aber zurück und gab sie seitdem nicht mehr her. In der Relegation um den Aufstieg in die 3. Liga spielen die Regensburger am 25. und 29. Mai gegen den VfL Wolfsburg II.

Zwickau oder der Berliner AK?

Fünf Teilnehmer stehen somit nun fest, nur in der Regionalliga-Nordost ist der Kampf um die Qualifikation für die Aufstiegsrunde noch nicht entschieden. Vor dem letzten Spieltag liegen der FSV Zwickau und der Berliner AK gleich auf – die Entscheidung fällt am kommenden Samstag.

Die Partien im Überblick:

  • VfL Wolfsburg II – SSV Jahn Regensburg
  • Sportfreunde Lotte – Waldhof Mannheim / SV Elversberg
  • Waldhof Mannheim / SV Elversberg – FSV Zwickau / Berliner AK

 

   
Back to top button