Die Elf der bisherigen Saison

"Gute Leistung wird belohnt". Dieses Sprichwort trifft ohne Zweifel auch auf die Elf der bisherigen Saison zu. Seit dem Saisonstart im Juli konnten viele Spieler mit außergewöhnlichen und konstant guten Aktionen auf sich aufmerksam machen. Die Redaktion von liga3-online.de hat die Akteure der 3. Liga genau beobachtet und anhand der gezeigten Leistungen die besten Spieler in der Elf der bisherigen Saison aufgestellt. Ausschlaggebend für die Nominierung waren mehrere Faktoren: Zum einen mussten mindestens 80 Prozent aller Partien (also 17 Spiele) absolviert und zum anderen musste die Leistung in diesen Spielen konstant gut gewesen sein. Zudem war auch die Bedeutung eines Spieles für sein Team ein Grund, um einen Spieler in die Elf zu nominieren. Folgende elf Akteure haben die Redakteure von liga3-online.de im vergangenen Monat am meisten überzeugt:

Gorka überzeugt in der Abwehr

Im Tor fiel die Wahl ohne Abstriche auf Timo Ochs. Der Schlussmann der Saarbrücker ist seit Saisonbeginn in einer herausragenden Form und hielt schon man machen Punkt fest. In der Abwehr überzeugte vor allem Benjamin Gorka vom SV Darmstadt 98. Der Innenverteidiger stand in 19 Partien auf dem Feld, leistete sich kaum einen Fehler und stellte die gegnerische Offensivreihe immer wieder vor Probleme. Gleiches gilt auch für Stefan Kleineheismann vom FC Rot-Weiß Erfurt und Kristian Kojola vom Halleschen FC. Beide haben es vor allem deswegen die Elf geschafft, weil sich nur sehr selten einen Ausreißer nach unten leistet. Auch André Laurito von RWE stand zur Debatte, fiel aber aufgrund einer zu geringen Anzahl von absolvierten Partien durch das Raster. Vor der Abwehr räumt Sebastian Griesbeck vom 1. FC Heidenheim ab. Der 23-Jährige kam im Sommer aus Ulm, erspielte sich – nicht unbedingt erwartet – einen Stammplatz und wusste neben seiner Defensivqualitäten auch mit einem Tor und drei Vorlagen zu überzeugen.

Haas als bester Vorlagengeber

Im Mittelfeld ist Dominik Kaiser von RB Leipzig zu finden. Der 25-Jährige spielte bisher eine konstant gute Saison und war bereits sechs Mal erfolgreich und legte vier weitere Tore auf. Auf den Außenbahnen spielen Marc Schnatterer (1. FC Heidenheim) und Marcel Heller (SV Darmstadt 98). Erstgenannter ist die Führungsperson des Tabellenführers und war in 21 Partien an 15 Treffern direkt beteiligt. Heller kam im vergangenen Sommer aus Aachen zu den Hessen und war von Beginn an gesetzt. Der 27-Jährige ist auf seiner linken Mittelfeldseite enorm aktiv und gefährlich. Den offensivsten Part im Mittelfeld begleitet Leonhard Haas vom F.C. Hansa Rostock. Der 31 Jahre alte Routinier der Kogge war zwar nicht immer der herausragende Spieler, bewies mit zehn Torvorlagen aber, seine Kollegen gut in Szene zu setzen.

Treffsichere Stürmer

Im Sturm stehen Dominik Stroh-Engel und Kingsley Onuegbu. Der Stürmer der "Lilien" führt mit 15 Toren und sieben Vorlagen die Torschützenliste souverän an. Er ist wahrlich nicht der moderne mitspielende Stürmer. Aber der 28-Jährige weiß, wie er den Ball im Netz unterzubringen hat. Gleiches gilt für den "King" aus Duisburg. Elf Tore und zwei Vorlagen kann der Nigerianer bisher nachweisen und verhalf den "Zebras" somit schon zu manch wichtigem Punkt.

 

FOTO: Claus Krentscher // Text: Christoph Lesk

   
Back to top button