Die Dauerkarten-Tabelle der Saison 2019/20

Rund 74.000 Dauerkarten haben die Drittligisten für die Saison 2019/20 bisher verkauft – ein neuer Rekord! Das ist das Ergebnis einer Recherche von liga3-online.de. Spitzenreiter ist Eintracht Braunschweig mit 12.661 Jahreskarten, dahinter folgen Magdeburg (11.600), Kaiserslautern (11.100) und 1860 München (9.000). Der Schnitt liegt bei 3.916.

Hansa mit höchstem Wert seit 14 Jahren

Auch wenn die vergangene Saison nur hauchdünn nicht mit dem Abstieg endete: Die Vorfreude bei den Fans von Eintracht Braunschweig auf die neue Spielzeit ist groß. Über 11.500 Fans verlängerten ihr Jahresticket, 1.100 Anhänger kamen neu hinzu. Auch der 1. FC Magdeburg kann trotz des direkten Wiederabstiegs weiterhin zahlreich auf die eigene Anhängerschaft setzen. Mit 11.600 verkauften Dauerkarten haben die Elbstädter sogar mehr Jahrestickets verkauft, als vor der Aufstiegssaison 2017/18 (10.000).

Der 1. FC Kaiserslautern (11.100 Dauerkarten) und 1860 München (9.000) dürfen sich ebenso auf gut gefüllte Stadien freuen. Mit insgesamt über 44.000 Jahreskarten haben diese vier Klubs großen Anteil am neuen Rekordwert der Drittliga-Historie. Zweitliga-Absteiger Duisburg steht bislang bei 5.045 verkauften Abos, Hansa Rostock hat mit 4.500 Dauerkarten den höchsten Wert seit 14 Jahren aufgestellt.

Sechs Klubs setzen weniger Karten ab

Auch der FSV Zwickau darf sich mit 1.042 abgesetzten Dauerkarten über einen neuen Vereinsrekord freuen, Halle (+500) und Unterhaching (+200) konnten ihre Verkaufzahlen im Vergleich zur Vorsaison ebenfalls steigern. Weniger Karten brachten (im Vergleich zum selben Zeitpunkt in der Vorsaison) Jena (-800), Kaiserslautern (-500), Würzburg (-200), Münster (-192), Braunschweig (-139) und Großaspach (-99) an den Fan.

Dass mit insgesamt über 74.000 Dauerkarten ein neuer Rekord aufgestellt wurde, liegt vor allem an den Auf- und Absteigern. So verkauften Magdeburg, Duisburg, Ingolstadt, Mannheim, Chemnitz, Bayern II und Köln zusammen rund 24.500 Abos, während es die sieben Vereine, die die 3. Liga entweder nach oben oder nach untern verlassen haben, nur auf 13.300 Jahreskarten brachten.

Dauerkarten-Tabelle 2019/20

(Stand: 17. Juli 2019)
PlatzVereinDauerkarten
1 Eintracht Braunschweig12.661
2 1. FC Magdeburg11.600
3 1. FC Kaiserslautern11.100
4 1860 München9.000
5 MSV Duisburg5.045
6 Hansa Rostock4.500
7 Waldhof Mannheim3.200
8 FC Ingolstadt3.000
9Würzburger Kickers2.800
10 Hallescher FC2.596
11 SV Meppen2.200
12 Preußen Münster1.607
13 Carl Zeiss Jena1.400
14 FSV Zwickau1.042
15 Chemnitzer FC804
16 KFC Uerdingen*700
17 FC Bayern München II550
18 SpVgg Unterhaching500
19 SG Sonnenhof Großaspach401
20 Viktoria Köln290*
Gesamt:74.706
Schnitt:3.932

*Der KFC Uerdingen nannte auf Anfrage zunächst 396 verkaufte Dauerkarten, räumte im Nachgang aber einen internen Übermittlungsfehler ein und korrigierte die Zahl auf 700. Die Tabelle wurde entsprechend aktualisiert.

*Viktoria Köln erwartet bei der Abnahme des Stadions noch einen Anstieg.

   
  • Magdeburger

    Wenn die Abschlusstabelle der Saison genauso aussieht, ist alles gut…. 🔵⚪

    • ironimus

      Ich hätte doch lieber 16 hinter 20. Die anderen würden dann einen Platz vorrutschen.

Back to top button