DFB-Urteil: 1. FC Magdeburg verzichtet auf Einspruch

Von

© imago/Schroedter

Der 1. FC Magdeburg wird keinen Einspruch gegen das am Dienstag verhängte Urteil des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) einlegen – das teilte der FCM auf Anfrage mit.

Spitzenreiter in der Strafentabelle

Somit bleibt die Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro bestehen. Diese wurde ausgesprochen, weil Fans des 1. FC Magdeburg am 9. September beim Heimspiel gegen den F.C. Hansa Rostock eine große Pyroshow gezündet hatten. In der Strafentabelle übernehmen die Elbstädter mit einer Gesamtstrafe von 31.500 Euro in dieser Saison den Spitzenplatz. Seit 2015 musste der FCM insgesamt 123.500 Euro an den DFB zahlen – so viel wie kein anderer Drittligist in diesem Zeitraum.

Hansa-Reaktion steht noch aus

Ob der F.C. Hansa Rostock, der am Dienstag zu einer Geldstrafe in Höhe von 30.500 Euro verurteilt worden ist, ebenfalls auf einen Einspruch verzichten wird, ist noch nicht bekannt. Bisher war die Kogge für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

 

   
  • einRoter_amMAIN

    Das sind einfach dumme Fans! Im Gegensatz zu Ihrer Mannschaft gab es da in den letzten Jahren bei den "Fans" eine Rückentwicklung…

    • PeterPlys

      Und diese "Dummheit" misst sich Ihrer Meinung nach wie…?

      Das mit den Sozialhilfeempfängern aus Ihrem Beitrag unter dem Artikel "Nach Vorfällen: Empfindliche Geldstrafen für Hansa und FCM" wurde ja ziemlich eindeutig widerlegt.
      Übrigens: Lieber eine unnötige Geldstrafe für eindrucksvolle Pyroshows als für das Beschießen der eigenen Mannschaft mit Raketen.

      • TutnixzurSache

        Einfach ignorieren, bekannt als höchste Form der Bestrafung.
        Die weiteren Beiträge zum Thema FCM, welche diese sich im Internet als ‚Forenrambo‘ bewegende Person zum Besten gibt, zeigt die eindeutige Auswirkung fehlender emotionaler und geistiger Kompetenz.

        Jeder kehre vor seiner Haustüre und die ganze Welt wäre sauber, hat meine Großmutter zu mir als kleiner Steppke gesagt.

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.