DFB-Pokal: Auslosung der zweiten Runde am 4. September

Mit der SV Elversberg und dem SV Waldhof Mannheim haben sich bislang zwei Drittligisten für die zweite Runde im DFB-Pokal qualifiziert. Ingolstadt (am Montag gegen Darmstadt) und Viktoria Köln (31. August gegen Bayern München) können noch folgen. Gelost wird am Sonntag, den 4. September.

ZDF überträgt live

Die genaue Uhrzeit steht noch nicht fest, bekannt ist aber, dass das ZDF live überträgt. Eine frühere Auslosung ist nicht möglich, da RB Leipzig und Bayern München ihre Pokalpartien aufgrund des DFL-Supercups am Samstag erst Ende August austragen. Weil sie dabei gegen Teams aus dem sogenannten Amateurtopf spielen, kann die Auslosung erst danach durchgeführt werden. Sicher ist bereits, dass die Drittligisten in jedem Fall ein Heimspiel haben und dabei auf einen aktuellen Erst- oder Zweitligisten treffen werden, da aus zwei Töpfen gezogen wird.

Belohnt wird die Qualifikation für die zweite Runde mit einer Rekordprämie von 418.494 Euro (Vorjahr 257.000 Euro). Für den Einzug in das Achtelfinale gibt es 836.988 Euro (Vorjahr 515.028 Euro), die Viertelfinalisten kassieren jeweils 1,673 Millionen Euro (Vorjahr 1,004 Millionen Euro) und der Einzug in das Halbfinale wird mit weiteren 3,347 Millionen Euro belohnt (Vorjahr 2,008 Millionen Euro). Der Verlierer im Finale erhält 2,88 Millionen Euro, der Sieger sogar 4,32 Millionen Euro.

   
Back to top button