DFB hebt falsche gelbe Karte gegen Phil Ofosu-Ayeh auf

Der MSV Duisburg darf aufatmen! Leistungsträger Phil Ofosu-Ayeh kann am kommenden Samstag beim Heimspiel der Zebras gegen den SV Wehen Wiesbaden nun doch auflaufen. In den letzten Tagen sorgte eine falsche gelbe Karte aus der Partie bei Borussia Dortmund II für Verwirrung. Schiedsrichter Florian Heft zeigte Mitspieler Matthias Kühne in der 89. Minute zwar die Gelbe Karte, trug aber versehentlich Phil Ofosu-Ayeh in den Spielberichtsbogen ein. Da es die fünfte für den 22-Jährigen war, wäre er gegen den SVWW nicht spielberechtigt gewesen. Um die Sache aufzuklären, schickten die Duisburger Videomaterial an den Deutschen Fußball-Bund (DFB). Mit Erfolg: Der Verband erkannte den Fehler des Schiedsrichters an und strich die Gelbe Karte gegen Ofosu-Ayeh aus dem Spielberichtsbogen. Der Rechtsverteidiger, der vor der Saison aus Erfurt nach Duisburg wechselte, gehört zu den unersetzbaren Leistungsträgern im Team von Trainer Karsten Baumann und bestritt bisher 22 Partien.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button