Derby in Aalen – Endspiel in Offenbach

Am heutigen Nachmittag steht der 29. Spieltag auf dem Programm der 3. Liga. Abermals steht der heutige Samstag ganz im Sinne des Aufstiegskampfes. Bleibt der VfR Aalen an der Tabellenspitze? Welcher Verfolger kommt noch mal näher an den Relegationsplatz ran? Welches Team muss sich die Aufstiegsträume endgültig aus dem Kopf streichen? Auf alle Fragen werden wir heute Nachmittag eine Antwort finden. Den Auftakt des Spieltages macht das Derby zwischen dem 1. FC Heidenheim und dem VfR Aalen. Während die Aalener den neunten Sieg in Folge feiern und somit den Platz der Tabellenspitze verteidigen wollen, peilt der 1. FC Heidenheim, der in der Rückrunde als Top-Aufstiegsfavorit gehandelt wird, den Sprung auf den Relegationsplatz an. 

Regensburg peilt Auswärtssieg an

"Gerade in Derbys geht es oft sehr eng zu und Kleinigkeiten entscheiden den Spielausgang. Umso mehr hoffe ich, dass alle FCH Fans unsere Mannschaft von Beginn an unterstützen und sie mit einer positiven Stimmung antreiben", wird FCH-Trainer Frank Schmidt auf der Heidenheimer Vereinshomepage zitiert. Doch dass die Schwaben gar nicht erst auf den dritten Rang vordringen, will Jahn Regensburg verhindern. Der aktuell drittplatzierten ist ab 14 Uhr im Steigerwaldstadion von Rot-Weiß Erfurt zu Gast. Nachdem die Regensburger in der letzten Woche den ersten Heimsieg im Jahr 2012 feiern konnten, soll heute der erste Auswärtssieg im neuen Jahr folgen. Entsprechend optimistisch zeigt sich Jahn-Trainer Markus Weinzierl: "Wir sollten dort nicht verlieren. In den nächsten Spielen wird die Basis für den Rest der Saison gelegt", erklärte er auf der Pressekonferenz.

Endspiel zwischen Offenbach und Osnabrück

Auch der SV Wacker Burghausen darf sich heute Hoffnungen auf den Relegationsplatz machen. Um 14 Uhr spielen sie gegen den SV Wehen Wiesbaden, die am vergangenen Wochenende eine 0:1-Pleite gegen Erfurt einstecken mussten und somit weiterhin hinter ihren eigenen Ansprüchen hinterherlaufen. Ganz anders der SV Wacker: nach zuletzt zwei Remis in Folge ist man weiter im Aufstiegskampf dabei. Die Lage bei den Kickers Offenbach und dem VfL Osnabrück ist da schon etwas prekärer: beide Teams liegen derzeit mit sechs beziehungsweise sieben Punkte hinter dem Relegationsplatz. Ein Sieg gegen den direkten Konkurrenten scheint da Pflicht! "Das wird ein Spiel auf Augenhöhe. Osnabrück ist ein gefährlicher Gegner. Vor allem auf deren Standards müssen wir höllisch aufpassen", wird der OFC-Trainer Arie van Lent auf der Vereinshomepage zitiert. Hier die weiteren Partien des Nachmittages: Saarbrücken spielt gegen Bielefeld, Münster hat Darmstadt zu Gast, Unterhaching empfängt Stuttgart II, Oberhausen spielt gegen Babelsberg, und Sandhausen hat Jena zu Gast.

FOTO: Flohre Fotografie

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button