Der neue Bieberer Berg

Offenbach-Am Bieberer Berg gibt es momentan nur ein Thema, den Stadionumbau, täglich spähen Schaulustige OFC-Fans durch den Zaun, um schonmal einen Blick ins neue Rund zu riskieren. Auch die Spieler werden vom Umbau ein Lied singen können, um auf das Trainingsgelände zu kommen geht es für die OFC-Profis einmal quer durch Bagger und Co. 40-50 Mitarbeiter arbeiten Tag für Tag am neuen Sparda-Bank-Hessen-Stadion" Sie alle sorgen dafür, dass wir im Zeitplan sind" so Bauleiter Heinz Hölscher.

Welche Tribünen werden zum ersten Heimspiel nutzbar sein?

Darauf weiß Regina Preis, Sprecherin der Stadiongesellschaft eine Antwort "Zur Heimpremiere sind auf jedenfall West-und Haupttribüne nutzbar". Auf die Haupttribüne können sich die OFC-Fans auch schon  freuen, der Paderborner Bauleiter bezeichnet diese als"Statisches Highlight", das Gesamtpacket soll allerdings erst zu einem späteren Zeitpunkt fertiggestellt werden, so Preis.

Wie behält man den Überblick?

Auf der Baustelle gibt es 4.000 Bauteile, alle sind einzeln nummeriert, da muss man sich die oben genannte Frage schonmal stellen. Der entspannte Hölscher zu seiner Theorie"Bauteil abrufen, in die Fertigung geben, per Tieflader 278 Kilometer nach Offenbach, mit Hilfe der Kräne millimetergenau eingepasst…". Naja, hört sich so an als wenn der gute Mann weiß was er tut! Außerdem funktioniere die Konstruktion "ähnlich wie bei einem Lego-Kasten", so der Paderborner, für den es der erste Stadionbau ist. Sein Arbeitgeber, die Bremer AG realisierte schon die Stadien in Paderborn, Kassel und Münster.


Respekt vor dem alten Stadion


Respekt zollt Hölscher Franz Ruff, der den Bieberer Berg am 14.Dezember 1952 einweihte. Besonders vor der Gegengerade mit dem eleganten Dach zeigt er sich beeindruckt.Doch auf die Fans, die dem alten Stadion eine Zukunft vorraus gesagt hatten, weiß der Ostwestfale eine Antwort"In zehn Jahren hätte sich eine solche Diskussion erübrigt". Wie lange dass neue Stadion hält, sei eine Sache der Pflege, so der Architekt.  Insgesamt kann man als OFC-Fan Hoffnung auf ein schönes Stadion haben, auch wenn der alte Bieberer Berg natürlich ein besonderes feeling hatte

   
Back to top button