Definitiv kein Schuldenerlass für Darmstadt 98

Nun ist es amtlich. Die Stadt Darmstadt wird dem SV Darmstadt 98 nun doch nicht seine Schulden erlassen. Darauf verständigte sich der Magistrat der Wissenschaftsstadt am Mittwoch in seiner Sitzung. Der ursprüngliche Beschluss sah vor, dem Verein zwei Bürgschaften in Höhe von mehr als einer halben Million Euro zu erlassen. Aufgrund der desaströsen Haushaltslage der Stadt kippte das Regierungspräsidium jedoch den Beschluss – nun ist der Erlass endgültig vom Tisch.

Neuverhandlungen stehen an

„Der Regierungspräsident hatte erhebliche rechtliche Bedenken gegen einen kompletten Schuldenerlass für den SV 98. Wir haben daraufhin mit den Verantwortlichen des Vereins intensive Gespräche geführt und sind darüber einig geworden, dass ein Schuldenerlass in der bislang vorgesehenen Form und Höhe nicht erfolgen wird“, sagte Sportdezernent Rafael Reißer. Nun soll über eine anteilige Rückführung des Darlehens und eine neue Nutzungsvereinbarung des Stadions verhandelt werden. Nicht betroffen von dieser Regelung sind die bereits erfolgten Nachbesserungen bei der Flutlichtanlage sowie die Kunstrasenplätze für die Nachwuchsmannschaften des SV 98.

FOTO: Frank Leber

   
Back to top button