Dauerkartenverkäufe: Mehr Zuspruch für die Vereine

In dieser Saison sind mit dem Karlsruher SC, DSC Arminia Bielefeld, Kickers Offenbach und Alemannia Aachen vier der stärksten Vereine im Bezug auf die Dauerkartenverkäufe nicht mehr mit von der Partie der 3.Liga. Doch im Vergleich der neu hinzugekommen und altbewährten Vereine der 3.Liga ist eine Steigerung der Verkaufszahlen zu erkennen. Als verkaufsstärkste Vereine gehen der MSV Duisburg, der 1.FC Heidenheim und der VfL Osnabrück hervor, die allesamt sogar mehr Dauerkarten verkaufen konnten, als einige Vereine in der 2. Bundesliga. Auch bei den Aufsteigern aus den Regionalligen ist eine deutliche Steigerung im Absatz zu erkennen. Alle weiteren Zahlen findet ihr in der Tabelle (Stand Mitte September 2012/2013):

Dauerkartenverkäufe

PositionVereinSaison 2012/13Saison 2013/14
1MSV Duisburg5.274 (2.Liga)
5.735
21. FC Heidenheim5.370
5.678
3VfL Osnabrück5334
5.230
4SC Preußen Münster3.200
3.522
5Rasenballsport Leipzig800 (RL)
2.800
6Hallescher FC1.678
2.335
7SV Darmstadt 981.500
1.700
8F.C. Hansa Rostockk.A.
1.610
9Holstein Kielk.A.
1.530
10SV Stuttgarter Kickers1.319
1.244
111. FC Saarbrücken1.200
1.200
12SV Wehen Wiesbaden1.200
1.200
13Chemnitzer FC1.250
1.200
14FC Rot-Weiß Erfurt1.112
1.137
15SSV Jahn Regensburg1.800 (2. Liga)
1.000
16SV Wacker Burghausen1.100
850
17SpVgg Unterhaching500
500
18SV Elversberg200 (RL)
350
Gesamt32.83738.821
Durchschnitt20522157

FOTO: regensburg1889.de

   
Back to top button