Das beste Derby der 3. Liga: Bielefeld gegen Münster

Noch nie war die 3. Liga so stark besetzt, wie in dieser Saison. Mit Alemannia Aachen, Hansa Rostock, Karlsruher SC und Arminia Bielefeld kicken gleich vier Mannschaften in Liga drei, in den letzten Jahren noch in der 1. Bundesliga gespielt haben. Hinzukommen die beiden Bundesliga-Gründungsmannschaften Preußen Münster und der 1. FC Saarbrücken, die eine große Tradition aufweisen können. Aber auch die Erfolge von Kickers Offenbach und dem VfL Osnabrück in der 2. Bundesliga sollte man nicht unerwähnt lassen. Zu guter Letzt sorgen die Ostklubs aus Halle, Chemnitz und Erfurt für jede Menge frischen Wind in der 3. Liga.

Westfalen-Derby begeistert die Massen

Bei soviel Tradition stecken natürlich auch jede Menge spannende und brisante Derbys in der Liga. Genau eine Woche hatten die Leser von liga3-online.de nun Zeit, für das beste Derby der 3. Liga abzustimmen. Am Ende konnte sich das westfälische Duell zwischen Arminia Bielefeld und Preußen Münster mit 35 Prozent aller Stimmen durchsetzen. Beide Vereine pflegen eine große Rivalität, trafen in den vergangenen Jahren allerdings nur selten aufeinander. Dies hat sich mit dem Aufstieg der Münsterer und dem Abstieg der Bielefelder vor einem Jahr geändert. Das Hinspiel der vergangenen Saison endete vor 15.000 Zuschauern im Preußenstadion 0:0 – über 300.000 Fans waren zudem live am TV dabei. Im Rückspiel gab es erneut ein Remis. Dieses Mal lautete der Endstand vor über 21.000 Zuschauern auf der Alm 2:2. Beim Westfalenpokal-Finale im Juli dieses Jahres konnte sich die Arminia aus Bielefeld mit 2:0 gegen den großen Rivalen durchsetzen. Das nächste Aufeinandertreffen wird es am 22. September geben.

Hansa Rostock gegen den Halleschen FC auf Platz drei

Hinter dem westfälischen Derby landete die Partie zwischen dem VfL Osnabrück und Preußen Münster auf Platz zwei (20 Prozent), gefolgt vom Ostschlager zwischen Hansa Rostock und dem Halleschen FC (12 Prozent). Hier die weiteren Platzierungen: Kickers Offenbach – Darmstadt 98 (12 Prozent), Karlsruher SC – VfB Stuttgart II (8 Prozent), Hallescher FC – Rot-Weiß Erfurt (4 Prozent), Arminia Bielefeld – VfL Osnabrück (3 Prozent), Chemnitzer FC – Hallescher FC (3 Prozent), Stuttgarter Kickers – VfB Stuttgart II (2 Prozent) und Chemnitzer FC – Rot-Weiß Erfurt (1 Prozent). Vielen Dank an alle Voter!

 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button