Darmstadt mit Überraschung – Bielefeld rutscht ab

Der 22. Spieltag bot am Nachmittag mit sieben Partien jede Menge Überraschungen. So sicherte sich der SV Darmstadt 98 einen 4:1-Sieg beim Tabellenzweiten und Aufstiegskandidaten SV Sandhausen. Die Tore für den Aufsteiger erzielten vor 5.500 Zuschauern im Stadion am Böllenfalltor Wölk (50.), Gaebler (60.), Heil (71.) und Latza (75.). Für Sandhausen traf lediglich Winter-Neuzugang Nico Klotz zum zwischenzeitlichen 2:1. In der Tabelle rückt Darmstadt nun um zwei Plätze von Rang 17 auf die 15 vor – Sandhausen bleibt nach wie vor auf dem zweiten Platz und hat somit weiterhin alle Chancen auf den Aufstieg.

Aalen springt auf Rang drei

Wohl verabschieden vom direkten Aufstieg in die 2. Bundesliga muss sich – zumindest vorerst – Arminia Bielefeld. Der ehemalige Bundesligaklub unterlag am Nachmittag mit 3:1 beim VfR Aalen. Neuzugang Cidimar (43.), Dausch (49.) und Lechleiter (71.) waren für die Schwaben vor rund 4.000 Zuschauern in der Scholz-Arena vor dem gegnerischen Tor erfolgreich. Für die Bielefelder traf Fabian Klos in der 13. Minute zum zwischenzeitlichen 0:1. In der Tabelle fällt der DSC um einen Rang auf Platz 15 – sie haben nun bereits acht Zähler Rückstand auf den Relegationsaufstiegsplatz, auf dem nun der VfR Aalen steht.

Chemnitz gewinnt gegen Heidenheim

Hier die weiteren Ergebnisse des Nachmittages: Chemnitz gewinnt gegen Heidenheim mit 3:0, Jena und Saarbrücken trennen sich 1:1, Babelsberg unterliegt Burghausen mit 0:2, Bremen II und Erfurt spielen 1:1. Die ebenfalls für heute geplanten Partien zwischen Stuttgart II und Regensburg, Osnabrück und Wehen sowie zwischen Unterhaching und Offenbach mussten aufgrund des Wintereinbruchs abgesagt werden.

FOTO: www.o-m-d.org

   
Back to top button