Darmstadt hofft gegen den VfB Stuttgart II auf den ersten Sieg

Heute um 19 Uhr geht es für den SV Darmstadt 98 im Gazi-Stadion auf der Waldau gegen den VfB Stuttgart II. Während die Schwaben ihr erstes Spiel bei der Zweitvertretung von Borussia Dortmund mit 0:1 verloren, konnte Darmstadt den ersten Punkt der Saison einfahren. Das 0:0 gegen Elversberg riss am heimischen Böllenfalltor wahrlich niemanden vom Hocker, aber die gebotene Abwehrleistung sowie die Einsatzbereitschaft der ‚Lilien’ stimmen für das erste Auswärtsspiel zuversichtlich. Überhaupt liegt der VfB II den Südhessen: In der vergangenen Spielzeit konnten zwei Siege (3:1, 2:0) eingefahren werden. Coach Dirk Schuster warnt sein Team jedoch vor der Stuttgarter Reserve: „Das ist eine junge, technisch versierte Mannschaft, die man gar nicht erst ins Spiel kommen lassen darf“, wird Schuster auf "echo-online.de" zitiert.

VfB-Coach mit Respekt vor Darmstadt

In der Vergangenheit hat die Stuttgarter Reserve immer wieder gute (Bundesliga-)Spieler hervorgebracht, wie z.B. Kevin Kuranyi, Mario Gomez oder Sami Khedira. Mit Marco Grüttner hat der VfB einen erfahrenen und extrem torgefährlichen Stürmer von Nachbar Stuttgarter Kickers verpflichten können, der zusammen mit Tobias Rathgeb und Daniel Vier die junge Mannschaft führen soll. Auch der Trainer des kleinen VfB ist kein Unbekannter, Jürgen Kramny spielte in der Saison 2005/06 unter Bruno Labbadia für den SVD. Kramny betont auf "VfB.de". die Robustheit sowie die Kopfballstärke der ‚Lilien’: „Wir haben die Darmstädter beobachtet, das ist eine physisch sehr starke Mannschaft, die vor allem über den Kampf kommt. Mit Benjamin Gorka, Dominik Stroh-Engel, Dennis Schmidt und Hanno Behrens haben sie Spieler, die 1,90 Meter oder größer sind. Da gilt es möglichst wenig Standardsituationen zuzulassen.“ Personell muss Kramny lediglich auf Offensivspieler Manuel Janzer verzichten, den eine Oberschenkelverletzung plagt. Für ihn wird wohl Alexander Riemann beginnen. Dirk Schuster stehen Benjamin Baier und Neuverpflichtung Julius Biada nicht zur Verfügung. Folgende Spieler dürften erste Wahl sein:

 

VfB Stuttgart II: Odisseas Vlachodimos – Steffen Lang, Thomas Geyer, Daniel Vier, Tim Leibold – Lukas Kiefer, Timo Cecen, Tobias Rathgeb, Alexander Riemann – Felix Lohkemper, Marco Grüttner

SV Darmstadt 98: Jan Zimmermann – Julian Ratei, Aytac Sulu, Benjamin Gorka, Michael Stegmayer – Sandro Sirigu, Hanno Behrens, Jérôme Gondorf, Marcel Heller – Marco Sailer, Dominik Stroh-Engel

 

FOTOFU Sportfotografie

   
Back to top button