Darmstadt 98 zu Geldstrafe verurteilt

Aufgrund von Vorkommnissen beim Regionalligaspiel gegen Hessen Kassel am 16.April ist der SV Darmstadt vom DFB nachträglich zu einer Geldstrafe in Höhe von 1000 Euro verurteilt worden. In der zweiten Halbzeit waren Feuerwerkskörper aus dem Fanblock der Lilien un den Stadioninnenraum geflogen. 98 – Vorsitzender Hans Kessler ist über die Sanktion nicht amüsiert: "Knall- und Feuerwerkskörper im Innenraum eines Stadions zu zünden, gefährdet die Gesundheit anderer Menschen. Verletzungen Dritter werden billigend in Kauf genommen.  Solches Handeln ist nicht nur unverantwortlich, sondern richtet sich auch gegen den Verein und ist deshalb an Dummheit nicht zu überbieten. Fans und Verein reißen sich den "A…" auf, um Gelder für den SV Darmstadt 98 zu verdienen. Wir sparen zum Wohle des Vereins an allen Ecken und drehen jeden Euro zweimal herum, bevor wir ihn ausgeben, um letztlich an den DFB Strafe zu zahlen."

   
Back to top button