Darmstadt 98 spendet 4.000 Euro an Jugendeinrichtungen

Sportlich läuft es beim SV Darmstadt 98 wahrlich hervorragend, denn nach 16 Spieltagen belegt man mit 25 Punkten den sechsten Tabellenplatz mit Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen. Nun haben die „Lilien“ auch im sozialen Bereich positive Schlagzeilen setzen können. Im Rahmen der Sozialkampagne „Im Zeichen der Lilie“ hat der Verein SV Darmstadt 98, vertreten durch den Geschäftsführer Michael Weilguny und die Firma TE Connectivitiy, welche durch den Senior Vice President Thomas Schneider vertreten worden ist, eine Spende von jeweils 2000 Euro überbringen können. Gespendet wurde diese Summe an zwei Jugendeinrichtungen. Konkret ging es um das Kinder- und Jugendhaus der evangelischen Matthäusgemeinde und das Gemeinschaftshaus im Pallaswiesenviertel

Interessante Projekte fördert der SV98

Zunächst wurde  das Kinder- und Jugendhaus der evangelischen Matthäusgemeinde in der Heimstättensiedlung besucht. Deren Leiter Thomas Thies hat zwei Projekte vorgeschlagen. Zum einen hat er das Projekt „Essen und Spiel“ genannt. Dieses gibt es seit 2008. Dort wird ein frisch zubereitetes Mittagessen, eine Hausaufgabenbetreuung und Zeit für gemeinsame Spiel und Freizeitaktionen angeboten. In dem zweiten Projekt, der „Bruzzelbude“, sollen in Kleingruppen die Kinder die Gerichte selbstständig vorbereiten. Durch die Tatsache, dass die Teilnehmer keinen Obolus entrichten müssen, ist diese Einrichtung auf ehrenamtliche Mitarbeiter und Spenden gleichermaßen angewiesen. Der SVD98  hat Poster und Aufkleber des Vereins an die Kinder und Jugendliche weitergeleitet. Zudem wurde noch das Gemeinschaftshaus besucht, welches seit mittlerweile 23 Jahren der  Caritasverband Darmstadt e.V. und das Diakonische Werk Darmstadt-Dieburg leiten. Der Leiter Horst Miltenberger hat den Spendern bei einem Rundgang durch das Haus einiges Wissenswertes erklärt.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button