Darmstadt: Mit Nullnummern zum Klassenerhalt?

Mit Nullnummern zum Klassenerhalt, so könnte das Motto der "Lilien" lauten. In den letzten fünf Partien kassierte das Team von Dirk Schuster kein Gegentor. Für einen Verein, der tief im Abstiegskampf steckt, eine außerordentlich bemerkenswerte Leistung. Gegner waren unter anderem die Aufstiegsfavoriten VfL Osnabrück (1:0) und Arminia Bielefeld (0:0). Gemauert wird allerdings nicht: Ein frühes und aggressives Pressing lässt dem Gegner keine Luft zum Atmen. Ein Konzept von Trainer Dirk Schuster, das Erfolg hat. So ließ man in den vergangenen Partien gegen offensivstarke Gegner kaum Torchancen zu. Die Defensivarbeit des SV98 könnte der Schlüssel zum Klassenerhalt sein.

Offensive nicht drittligatauglich

Wäre die Offensive der Lilien nicht so harmlos, stände man mit Sicherheit auf einem ganz anderen Tabellenplatz. Die letzten drei Partien endeten allesamt torlos. Torchancen sind Mangelware und werden oft kläglich vergeben. Stürmerhoffnung Freddy Borg ist noch ohne Treffer, Marcus Steegmann ebenfalls torlos, nur Kacper Tatara konnte sich als einziger Stürmer mit drei Toren in die Torschützenliste eintragen. Mit 23 Toren stellt man bisher die zweitschlechteste Offensive, knapp vor dem SV Babelsberg mit 22 Toren, der allerdings noch ein Spiel weniger hat. Die Lilien werden vermutlich bis zum letzten Spieltag zittern müssen, wenn man offensiv weiterhin so harmlos bleibt. Es bleibt spannend im Abstiegskampf.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button