Dank Lorenz und Lex: 1860 im Landespokal-Halbfinale

Von

© imago

Der TSV 1860 München hat am Mittwochabend den Einzug in das Halbfinale des bayrischen Landespokals geschafft. Gegen Viertligist TSV Buchbach setzten sich die Löwen am Ende mit 2:0 durch.

Lorenz bringt 1860 in Führung

Wie erwartet, schickte Löwen-Coach Daniel Bierofka eine B-Elf ins Rennen. Doch die gab sich gegen den Regionalligisten keine Blöße und kam bereits nach acht Minuten durch Simon Lorenz, der einen Freistoß von Wein verwandelte, zum 1:0 – erneut machte sich die Standardstärke der Löwen bezahlt. Auch in der Folge gab der TSV 1860 den Ton an, Mölders verpasste nach 30 Minuten den zweiten Treffer. Anschließend musste Hiller die Löwen-Führung im Eins-gegen-Eins retten (35.), ehe Lacazette kurz vor der Pause das 2:0 liegen ließ (42.).

Lex macht alles klar

Zu Beginn des zweiten Durchgangs tat sich 1860 München zunächst schwer, erst in der 69. Minute erzielte Stefen Lex das erlösende 2:0. Gewonnen war die Partie aber noch nicht, denn Buchbach rannte in der Folge immer wieder an. Dennoch brachten die Löwen den Sieg am Ende relativ souverän ins Ziel und stehen nun im Halbfinale. Mit wem es die Bierofka-Elf dort zu tun bekommt, steht noch nicht fest.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.