Vrancic: Vertragsauflösung aus gesundheitlichen Gründen

Nach nur 13 Tagen gehen Damir Vrancic und der Hallesche FC wieder getrennte Wege. Am Mittwoch wurde der eigentlich bis 2018 laufende Vertrag des 30-Jährigen auf Wunsch des Spielers aufgelöst. Wie liga3-online.de erfuhr, sind es gesundheitliche Gründe, die Vrancic zu dieser Entscheidung bewogen hatten. 

Gesundheit geht vor

Berater Timo Rodewald bestätigte gegenüber unserer Redaktion: "Damir hat es in Halle sehr gut gefallen, aber er fühlt sich mental nicht fit genug, um dem Verein gerecht zu werden." Demnach habe sich Vrancic dagegen entschieden, seinen Vertrag in Halle auszusitzen. Es wolle sich nun erst einmal ganz auf seine Gesundheit konzentrieren. Auch wiederholt auftretende Probleme mit den Adduktoren sollen den Wunsch der Vertragsauflösung begünstigt haben. "Damit kann er wieder seinen eigenen Ansprüchen, noch denen des Vereins gerecht werden", erklärt Rodewald, der seit Bekanntgabe der Vertragsauflösung am späten Mittwochnachmittag diverse Anfragen anderer Vereine erhalten hat.

Erholungspause geplant

Doch solange der 30-Jährige nicht richtig fit ist – sowohl mental als auch körperlich -, möchte er keinen neuen Vertrag unterschrieben. "Dann wäre er auch beim HFC geblieben", betont der Vrancic-Berater. Wie lange die Erholungspause des erfahrenen Mittelfeldspielers dauern wird und ob er danach noch einmal in den Profifußball zurückkehrt, lasse sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Beim HFC beginnt unterdessen die Suche nach einem Ersatz.

   
Back to top button