Corona-Fälle bei 1860: Stadtduell gegen Türkgücü abgesagt

Kurzfristige Spielabsage: Das für heute Nachmittag um 14 Uhr angesetzte Stadtduell zwischen Türkgücü München und 1860 München ist am Mittag knapp 90 Minuten vor Anpfiff aufgrund eines Corona-Ausbruchs bei den Löwen abgesagt worden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Großteil der Mannschaft in Quarantäne

Nach DFB-Angaben liege der Entscheidung eine behördliche Verfügung der Stadt München auf Absetzung der Partie zugrunde, nachdem innerhalb der Mannschaft mehrere Corona-Fälle aufgetreten waren. Das zuständige Gesundheitsamt ordnete daraufhin eine Quarantäne für den Großteil der Mannschaft an. "Dies ist aus Sicht der Löwen umso ärgerlicher, da sich das gesamte Team in den letzten zwei Jahren an ein intern festgelegtes, akribisches Hygienekonzept gehalten hat, das zur Folge hatte, dass niemals gleichzeitig mehrere Spieler oder Mitglieder des Trainer- und Funktionsteams von Corona-Infektionen betroffen waren", teilten die Sechzger mit.

Es liegt der Verdacht nahe, dass sich die Betroffenen das Virus am Dienstagabend im Pokalspiel gegen den Karlsruher SC eingefangen haben könnten. Denn wie am Donnerstag bekannt geworden war, sind beim Zweitligisten unmittelbar nach der Partie gleich 16 Spieler, vier Trainer sowie vier Personen aus dem Funktionsteam positiv getestet worden. Die positiven Fälle bei 1860 seien nach Angaben des Vereins nun bei Teammitgliedern aufgetreten, die sich im Rahmen der Dopingkontrolle und weiteren gemeinsamen Pflichtterminen zusammen mit Spielern und Funktionären des KSC in geschlossenen Räumen aufgehalten haben. Die Namen der Betroffenen nannte der Klub nicht.

Nach dem Corona-Ausbruch beim KSC wurde das gesamte Team des TSV 1860 täglichen Testungen unterzogen. Diese Testserien brachten bis Donnerstag ausschließlich negative Ergebnisse, ehe es am Freitag zu positiven Ergebnissen kam. Die gute Nachricht: "Alle positiv getesteten Personen weisen keine bzw. nur leichte Symptome auf", heißt es in einer entsprechenden Mitteilung.

Auch 1860-Spiel gegen Lautern gefährdet

Es ist bereits die vierte Absage in diesem Jahr und der zehnte Spielausfall in dieser Saison insgesamt. Türkgücü München ist zum zweiten Mal in Folge betroffen, nachdem schon am vergangenen Samstag das Duell beim Halleschen FC aufgrund von mehreren Corona-Fällen bei den Münchnern abgesagt worden war. Somit verschiebt sich das Pflichtspiel-Debüt von Andreas Heraf weiter. Wann die Partie nachgeholt wird, ist noch offen.

Nach DFB-Angaben ist auch die für Dienstag angesetzte Partie der Löwen gegen den 1. FC Kaiserslautern "stark gefährdet". Ob gespielt werden kann, dürfte davon abhängen, ob und wie viele Personen die Quarantäne bis dahin verlassen dürfen.

   
  • Hexenkönig

    Hey kommt schon Leute, jetzt mal ehrlich…mittlerweile ist es doch lustig😄 ,da wird uns erzählt die professionellen Teams beachten alle Maßnahmen und Vorschriften, werden ständig getestet und bla bla bla,und dann "plötzlich " werden spiele abgesagt (wie dieses),oder "gesunde "Spieler eingeflogen (Handball) ,aber jede Produktion mit tausenden Beschäftigten läuft normal weiter weil der Mitarbeiter in Quarantäne ist ? Sry aber mittlerweile ist das ganze "Sicherheitssystem " einfach nur lächerlich, ob man nun geimpft ist oder sich infiziert hat…spielt keine Rolle mehr, weil man ja doch die selben Sachen machen kann danach, beide müssen lediglich ein test machen, und wenn der negativ ist stehen einem alle Türen offen, und das macht Sinn?aber gut, wieder zu politisch und gehört hier eigentlich nicht hin

  • Schütz

    Ein fader Beigeschmack bleibt, wenn am Spieltag kein positiver ist und am Tag darauf 16 Mann…

    • JR910

      Du hast Alkohol verbot!

    • 60er aus Straubing

      Nennt man Inkubationszeit

      Kennst du schon oder?

      Jeder weiß, wo sie sich angesteckt haben

  • Julian

    Die gute Nachricht: "Alle positiv getesteten Personen weisen keine bzw. nur leichte Symptome auf"

    🤡

  • Burli60

    PCR-Positive zuletzt: 1.005.730 Menschen in Deutschland
    Davon:
    – milde oder keine Symptome: 1.003.066 (99,7%)
    – ernstere Symptome: 2.664 (0,3%)
    Das ist nicht anders als in jeder anderen Grippewelle davor auch.
    Es ist Zeit für ein Ende der Test-Pandemie sowie sämtlicher Maßnahmen (siehe Irland).

    • Matthias

      Das Problem daran ist, dass wir nicht genug Intensivbetten für die 0,3% haben. Nur darum geht es, Geld sparen und nicht in die Kliniken investieren.

      • michel müller

        Seit dem Gipfel am 9. Dezember ist die Zahl der Corona-Intensivpatienten um 51% zurückgegangen. Die vielen Omikron-Infektionen sind fast völlig irrelevant…

      • HoellischTeuflisch

        Dafür laufen aber die Normalstationen über und verstopfen diese zunehmend. Ist auch nicht viel besser und darunter leiden viele, die nichts mit Corona am Hut haben

      • Hummler

        schwurbel hier nicht rum….
        seit 2 Jahren wird fast täglich vor einer baldigen Überlastung der Krankenhäuser gewarnt…
        wenn man allerdings weiterhin wie wahnsinnig testet und jeden in Quarantäne schickt, könnte es tatsächlich noch gelingen.

      • Matthias

        Das stimmt (hab die Zahl jetzt nicht geprüft) aber wenn wir alle Schutzmaßnahmen weg lassen, dann gibt es auch mehr invizierte und somit auch von der Anzahl her, mehr schwere Fälle und dafür sind die Kliniken nicht ausgestattet. Man hätte sie halt nie privatisieren dürfen.

  • HoellischTeuflisch

    Ich habe es schon geahnt, dass genau das passieren wird.

    PS: @Liga3Online, bitte sofort die Kommentarfunktion sperren, es geht schon direkt bei Kommentar 1 los mit dem Geschwurbel

    • FCK1900

      Es ist ja nicht unbedingt alles Geschwurbel. Aber man braucht keine unnötigen Corona-Diskussionen unter Fußball-Beiträgen.

      • JR910

        Bin bei dir, nur muss auch erlaubt sein zu erwähnen das alles schon sehr eigenartig ist, so
        1 1/2 h vor Anpfiff!
        Keinerlei Zahlen wieviel Infizierte noch Fakten weshalb die erforderliche Anzahl an Spieler
        nicht mehr zur Verfügung steht.

    • ironimus

      Das "Geschwurbel" kommt mittlerweile von den Politikern, Experten und deren Gläubigen. Du bist ja auch einer davon. Sowohl beim KSC als auch bei 1860 sind alle geimpft und geboostert. Wer hat nun wen angesteckt? Die Impfstoffe taugen nichts und bieten keinen Schutz. Aber deren Erfinder sind ja angeblich für die Verleihung des Nobelpreises vorgesehen. Big Pharma macht das schon.

  • Ismail

    Wenn dein einziges "Symptom" ein positiver Test ist, dann bist du nicht krank…

    • KaiPeter

      Genau wie bei Aids, die die sich dann an den symptomlosen anstecken, das Virus spreaden und drauf gehen sind selber schuld!

      • PeterKai

        würde Omikron eher mit Ebola als mit Aids vergleichen 😂
        ich geh nur noch mit Ganzkörper-Kondom vor die Tür!

Back to top button