Chemnitzer FC verkauft Tickets für virtuelles Stadion

Von

© Chemnitzer FC

Eigentlich ist das neue Stadion des Chemnitzer FC noch in Bau, doch im Internet können sich die Anhänger die neue Spielstätte bereits in einem 3D-Modell anschauen. Zusammen mit Sponsor "Creativclicks" wurde eine virtuelle Version des Stadions geschaffen. "Das virtuelle Stadion soll nicht nur einen Blick in das neue Domizil der Himmelblauen bieten“, so Olaf Schoch, Marketingvorstand des Chemnitzer FC. "Es soll den Fans als digitale Plattform für die Zeit zwischen den Heimspielen dienen.“ Langfristig, so die CFC-Vertreter, soll die virtuelle Arena alle digitalen Medien und Kanäle der Himmelblauen unter dem Hashtag #zweiteszuhause bündeln.

Fans können virtuelle Tickets kaufen

Der besondere Clou dabei: Unter zweiteszuhause.chemnitzerfc.de können die Anhänger Tickets für das virtuelle Stadion erwerben. Die Jahresgebühr beträgt 18,99 Euro für einen Stehplatz und 19,66 Euro für einen Sitzplatz. Die CFC-Fans haben zudem die Möglichkeit, einen eigenen Avatar mit Geschlecht, Haarfarbe und T-Shirt zu gestalten. Anschließend ist es möglich, das Stadion zu entdecken. So auch jene Bereiche, die man im realen Stadion normalerweise nicht zu sehen bekommt. "Fertig sind bislang Tribünen, die Rasenfläche, Logen und VIP-Räume“, erläutert Creativclicks-Geschäftsführer Kristian Voigt. "Wir werden das nach und nach erweitern, als nächstes sind beispielsweise die Umkleideräume der Spieler geplant.“ Und auch schnell sein lohnt sich: Die ersten 1.000 Fans, sich ein Ticket für das virtuelle Stadion sichern, genießen ein Vorkaufsrecht für das Eröffnungsspiel im neuen Stadion an der Gellertstraße.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.