Chemnitzer FC testet Freiburger Nicolai Lorenzoni

Der Chemnitzer FC wird in den kommenden Tagen die Fähigkeiten von Nicolai Lorenzoni unter die Lupe nehmen. Seit heute befindet sich der 22-jährige Außenbahnspieler vom SC Freiburg im Probetraining und "wird die ganze Woche bei uns trainieren, damit wir uns einen Eindruck von ihm machen können“, sagte CFC-Sportdirektor Stephan Beutel dem Online-Portal "mopo24.de". In der aktuellen Saison lief der gebürtige Schweizer, der sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld eingesetzt werden kann, in fünf Regionalliga-Partien für die U23 der Breisgauer auf. Doch auch an höherklassiger Erfahrung mangelt es Lorenzoni nicht: In der letzten Spielzeit bestritt er für den SCF ein Bundesliga-Spiel sowie vier Partien in der Europa-League (davon drei über 90 Minuten). Zudem lief er 2011 in drei Begegnungen der deutschen U20-Nationalmannschaft auf.

CFC erwartet noch zwei weitere Testspieler

Da er den Durchbruch beim SC Freiburg bisher jedoch nicht schaffte, stehen die Zeichen auf Abschied. Im vergangenen August spielte der 22-Jährige auch beim SC Preußen Münster vor, wurde aber nicht unter Vertrag genommen. Lorenzoni wird nicht der einzige Spieler sein, den die Himmelblauen in den kommenden Tagen testen werden. Wie Beutel dem Online-Portal sagte, sollen in Kürze noch zwei weitere Akteure vorspielen.

   
Back to top button