Chemnitzer FC mit Interesse an Dynamo-Talent Niklas Landgraf?

Linksverteidiger Niklas Landgraf von Dynamo Dresden hat nach Angaben der "Bild-Zeitung" das Interesse des Chemnitzer FC geweckt. Der 20-Jährige steht beim künftigen Zweitligisten zwar noch bis 2017 unter Vertrag, kam in der vergangenen Saison aber nur einmal für eine Minute zum Einsatz. 

Profi-Debüt bei Aufstieg – Rückkehr in die Geburtsstadt?

Landgraf schaffte im Juli 2015 den Sprung aus der U19 in den Drittliga-Kader der SGD, stand aber lediglich beim Spiel gegen den 1. FC Magdeburg im Kader. Eine Minute vor Abpfiff wechselte Trainer Uwe Neuhaus den 19-Jährigen ein und sorgte somit dafür, dass Landgraf bei seinem Profi-Debüt den Aufstieg auf dem Platz erleben konnte. Abgesehen von einem weiteren Kurzeinsatz im Landespokal lief Landgraf ausschließlich für das Future-Team auf. Unwahrscheinlich scheint ein Wechsel zum CFC daher nicht, zumal der 20-Jährige damit in seine Geburtsstadt zurückkehren würde. Zwar läuft der Vertrag des Abwehrspielers in Dresden noch bis 2017, die Einsatzchancen in der 2. Liga sind allerdings nicht besonders hoch. Denkbar wäre somit, dass Dynamo den Kontrakt verlängert und Landgraf für ein Jahr nach Chemnitz verleiht. Aber auch eine vorzeitige und vollständige Auflösung des Arbeitspapieres scheint nicht ausgeschlossen.

   
Back to top button