Chemnitzer FC: Kommt Sven Köhler zurück?

Auf dem Platz kämpft der Chemnitzer FC momentan um den Klassenerhalt, hinter den Kulissen laufen bereits die Planungen für die Zukunft. Ein Thema dabei: Sven Köhler.

Köhler als Nachwuchschef?

Nach "Bild"-Angaben könnte es den Ex-Trainer im Sommer zurück nach Chemnitz ziehen – als Nachwuchschef. Demnach ist Köhler als Nachfolger für Heiko Nowak, der den Verein am Saisonende verlassen wird, im Gespräch. Neben Köhler könnte auch dessen langjähriger Co-Trainer Ulf Mehlhorn sein CFC-Comeback feiern. Im Raum steht, dass der 49-Jährige die A-Jugend von Kay-Uwe Jendrossek übernimmt, der den CFC ebenfalls am Saisonende verlassen wird. Köhler und Mehlhorn standen zuletzt zwischen März 2016 bis Juni 2017 an der Seitenlinie des Chemnitzer FC. Bereits jetzt ist klar: Laut der "Bild" wird der Etat für das Nachwuchsleistungszentrum in der kommenden Saison von 500.000 auf 450.000 Euro gekürzt.

   
Back to top button