Chemnitz: Kommt Ex-Bundesliga-Stürmer Juvhel Tsoumou?

Auf der Suche nach einem weiteren Stürmer hat der Chemnitzer FC ein Auge auf Juvhel Tsoumou geworfen. Wie die "Bild" berichtet, traf sich der 26-Jährige am Dienstag bereits mit CFC-Cheftrainer Horst Steffen. 

Zehn Bundesliga-Spiele

In der vergangenen Saison stürmte Tsoumou für Viertligist Wacker Burghausen und netzte in 30 Spielen 16 Mal ein. Insgesamt kann der 26-Jährige auf 102 Regionalliga-Spiele mit 35 Toren und fünf Vorlagen zurückblicken. In der Jugend war der im Kongo geborene Angreifer für den FSV Zwickau und Eintracht Frankfurt aktiv und debütierte im Alter von 17 Jahren in der Bundesliga. Insgesamt lief Tsoumou zehn Mal im Oberhaus auf (2008 bis 2010).

Tor gegen die Bayern

Kurios: Sein einziges Tor schoss Tsoumou ausgerechnet gegen den FC Bayern München, als er beim Stand von 0:1 kurz vor Abpfiff eingewechselt wurde und nur drei Minuten später zum 1:1. Das Siegtor erzielte übrigens Martin Fenin, der zwischen Juli 2015 und Februar 2016 ebenfalls für den CFC spielte. Zurück zu Tsoumou: Nach seinem Engagement in Frankfurt zog es den Stürmer erst nach Aachen, dann über England, Österreich, die Slowakei nach Mannheim und schließlich vor zwei Jahren zu Wacker Burghausen – und jetzt nach Chemnitz? Der CFC wäre bereits der neunte Verein des Stürmers, der derzeit auf Vereinssuche ist.

   
Back to top button