Chemnitzer FC: Kommen Hoffmann und Sumusalo?

Der Chemnitzer FC ist bei der Suche nach Verstärkungen für die Defensive offenbar fündig geworden. Wie die "Bild" berichtet, sollen die vereinslosen Marcus Hoffmann und Mikko Sumusalo verpflichtet werden. Eine Einigung steht aber noch aus.

Hoffmann zuletzt in Rostock

Mit 37 Gegentoren in 20 Spielen stellt der CFC die schwächste Abwehr der 3. Liga, Verstärkung scheint somit dringend notwendig. Sportvorstand Steffen Ziffert schaute sich daher in den vergangenen Tagen intensiv um und hat nun wohl zwei Spieler gefunden. Marcus Hoffmann (30) spielte zwischen 2015 und 2017 beim F.C. Hansa Rostock und war bei der Kogge als Stammspieler gesetzt. 53 Mal kam der Innenverteidiger in der 3. Liga zum Einsatz, erhielt am Ende der vergangenen Saison jedoch keinen neuen Vertrag und ist seitdem vereinslos. Zusammengerechnet bringt es der 30-Jährige auf 77 Drittliga-Spiele.

Sumusalo ebenfalls vereinslos

Auch Mikko Sumusalo (27) ist momentan ohne Verein, zuletzt war der Finne für Rot-Weiß Erfurt aktiv. Bei den Thüringern kam der Linksverteidiger in der vergangenen Saison 21 Mal zum Einsatz, insgesamt blickt Sumusalo auf 37 Spiele in der 3. Liga zurück – hinzukommen 79 Erstliga-Partien in Finnland. Ob das Duo, sollte es kurzfristig verpflichtet werden, schon am Samstag beim Duell gegen den SC Paderborn auf dem Platz stehen würde, ist indes noch offen.

   
Back to top button