Chemnitzer FC: Garbuschewski und Pentke fraglich

Am vergangenen Spieltag konnte der Chemnitzer FC mit einem 3:1 Sieg gegen RB Leipzig wieder mit einer positiven Überraschung auf sich aufmerksam machen. Durch die beste Saisonleistung der Sachsen und schöner Tore von Garbuschewski, Mauersberger und Semmer gelang für den neuen Trainer Heine der erste Heimsieg beim neuen Club. Doch nachdem bereits in der letzten Woche mit Semmer und Förster zwei Offensivspieler fraglich und angeschlagen waren, stehen auch in dieser Woche wieder ein paar Fragezeichen hinter wichtigen Leistungsträgern.

Wichtige Stützen im System

Torhüter Philipp Pentke hat sich am Montag die Weisheitszähne ziehen lassen und kann derzeit nicht am Training teilnehmen. Wie schnell er wieder zurück auf den Platz kehren kann und darf, ist derzeit noch nicht entschieden. Ein Einsatz am kommenden Spieltag ist zwar nicht ausgeschlossen, aber auch nicht sicher. Auch Scorer Ronny Garbuschewski fehlt im Moment auf dem Trainingsgelände. Ihn plagt eine Grippe, weswegen er selbst nicht auf dem Platz stehen kann und mit der er seine Teamkollegen nicht anstecken soll. Definitiv ausfallen wird Thomas Birk, der seine fünfte gelbe Karte absitzen muss. Damit fehlen dem neuen Trainer drei  Spieler, die als wichtige Stützen von der Defensive bis zum Angriff gelten. Jeron Haizaimeh steht weiter im Aufbautraining nach seiner Herzmuskelentzündung.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button