Chemnitzer FC: Entwarnung bei Kevin Conrad

Glück im Unglück für CFC-Kapitän Kevin Conrad. Nachdem der Abwehrspieler am Samstag kurz vor dem Schlusspfiff ausgewechselt und in Krankenhaus gebracht werden musste, hat sich die befürchtete Jochbeinfraktur nicht bestätigt – das berichtet die "Freie Presse".

Einsatz gegen Wiesbaden möglich

Demnach habe eine Untersuchung "lediglich" eine Gehirnerschütterung und eine Prellung der Nackenmuskulatur ergeben. "Kevin hat Probleme damit, den Kopf zu drehen. Er wird in den nächsten Tagen physiotherapeutisch behandelt", wird Sportchef Stephan Beutel zitiert. Ein Einsatz beim kommenden Spiel in Wiesbaden (Samstag, 14 Uhr) scheint nicht unwahrscheinlich: "Nach dem Untersuchungsergebnis der Ärzte gehe ich fest davon aus", so Beutel.

 

 
Back to top button