Chemnitzer FC: Drei Jugendspieler vor dem Absprung

Von

© imago images / Picture Point

Florian Sowade, Jakob Gesien und Kristian Taag haben einen schweren Stand. Schon in der Regionalliga schaffte keiner von ihnen den Durchbruch, eine vorzeitige Vertragsauflösung sei demnach denkbar.

Torwart mit Verletzungspech

Wie Geschäftsführer Thomas Sobotzik bei „Tag24“ erklärte, werde es im Kader des Chemnitzer FC weitere Zugänge und auch Abgänge geben. Mit Sowade, Gesien und Taag könnte es drei Jugendspieler erwischen. Torwart Sowade war erst letzten Sommer von Viktoria Köln gekommen, stand aber lediglich in zwei Sachsenpokalpartien im Tor der Himmelblauen. Wegen einer im Januar erlittenen Meniskusverletzung fiel der 22-Jährige die komplette Rückrunde aus. Ohnehin wäre er nur als Nummer Drei eingeplant.

Kaum Einsätze für die Talente

Zumindest etwas öfter kam Jakob Gesien zum Einsatz. Der schmächtige Offensivspieler absolvierte zwölf Spiele in der Regionalliga und bereitete ein Tor vor. Auch der 21-Jährige kam vor einem Jahr nach Chemnitz, zuvor war er bei Hansa Rostock ausgebildet worden. Ebenfalls keine allzu große Perspektive dürfte der aus Bremen gekommene Kristian Taag besitzen. Ganze 65 Minuten durfte der 19-jährige Innenverteidiger auf dem Platz verbringen. Sowohl Sowade als auch Gesien und Taag haben noch bis 2020 datierte Verträge, die aufgelöst werden könnten, um Spielraum für weitere Neuzugänge zu schaffen.

   

liga3-online.de