Chemnitzer FC: Die Mannschaft der Stunde!

Die Himmelblauen aus Chemnitz starteten mit ersten Anlaufschwierigkeiten in die neue Saison. Doch schnell schaffte man es, sich dem Klima in der 3. Liga anzupassen – mit Erfolg! Aus den letzten 5 Spielen gab es 4 Siege und 1 Remis. Der Lohn für all die Mühe? Tabellenplatz 6 – und geht es nach Ronny Garbuschewski, könnte man diese Saison noch so einiges erwarten.

Garbuschewski macht den Unterschied

Einer jener Spieler, welcher den letzten Spielen seinen Stempel aufdrückte ist ohne Zweifel Ronny Garbuschewski. Seine Qualitäten im Mittelfeld machen oft den kleinen, aber feinen Unterschied. Nicht zuletzt seiner Qualitäten wegen wurde der Mittelfeldmotor der Himmelblauen vom Zweitligisten Energie Cottbus heiß umworben. Spielerisch, wie auch menschlich ein echter Sympathieträger.

Aber auch Philipp Pentke gibt seinen Vorderleuten einen starken Rückhalt. Funktioniert das Gefüge in der Defensive, lässt es sich nach vorne befreiter aufspielen. Und beim CFC funktionieren derzeit alle Mannschaftsteile. Trainer Schädlich hat es geschafft, den Chemnitzer FC qualitativ so zu stärken, dass der Klassenerhalt mehr als machbar ist. Und davon sind nicht nur wir von liga3-online.de überzeugt, mit Sicherheit auch die Anhängerschaft der Himmelblauen.

Hält die Serie?

Doch die nächsten 4 Spiele haben es in sich! Geht es als nächstes zum Auswärtsspiel nach Osnabrück, gastiert anschließend die Mannschaft aus Aalen beim CFC. Am 14. Spieltag geht es dann im Bölle gegen die Jungs aus Darmstadt und am 15. Spieltag gastiert die Arminia aus Bielefeld bei den Himmelblauen. Schwere Spiele! Doch Trainer Schädlich wird seine Mannschaft bestens darauf vorbereiten. Und auf tatkräftige Unterstützung der eigenen Anhänger können sich die Chemnitzer verlassen.

 
Back to top button