Chemnitzer FC: Böllerwerfer der Polizei übergeben

Ein Fan des Chemnitzer FC, der beim Pokalspiel gegen den Hamburger SV (7:8 n.E.) einen Böller geworfen hatte, ist der Polizei übergeben worden.

Zwei Personen wurden verletzt

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, sei der 43-jährige Mann noch während des Spiels durch den Sicherheitsdienst aus dem Block gebracht worden. Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes erlitt dabei leichte Verletzungen. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher sowie einfacher Körperverletzung. Durch das Zünden des Böllers hatte zwei Personen, darunter ein Kind, leichte Verletzungen erlitten.

 

 

   
  • Wie im Mittelalter…

    …einfach beide Hände abhacken und dann wirft der nie wieder.
    Denken kann er ja anscheinend nicht. Dann muss er eben fühlen.

    • Kunde

      Böller sind sch. Aber wir sind ebend nicht mehr im Mittelalter, Hirn einschalten reicht schon auch als Kommentator.

Back to top button