Carsten Rump neuer Co-Trainer beim FC Ingolstadt

Von

© imago images / Stefan Bösl

Was sich zuletzt bereits angedeutet hatte, ist nun offiziell: Carsten Rump ist neuer Co-Trainer beim FC Ingolstadt. Am heutigen Montag nimmt der 38-Jährige seine Arbeit auf.

Gemeinsam bei Arminia Bielefeld

Dass die Wahl von FCI-Chefcoach Jeff Saibene bei der Suche nach einem Co-Trainer ausgerechnet auf Carsten Rump fällt, ist wenig überraschend. Bereits bei Zweitligist Arminia Bielefeld stand das Duo von März 2017 an über eineinhalb Jahre lang gemeinsam an der Seitenlinie, ehe beide Anfang Dezember freigestellt wurden. Da Rump bei den Ostwestfalen aber noch einen gültigen Vertrag und offenbar keine Freigabe erhalten hatte, verzögerte sich der Wechsel zuletzt.

Nun sind aber alle Details geklärt, sodass Rump am Montag erstmals auf dem Platz stehen wird. "Jeff und Carsten haben in Bielefeld tolle Arbeit geleistet und werden ihre erfolgreiche Zusammenarbeit bei uns fortführen", sagt Sportdirektor Michael Henke und betont: "Uns erwartet ein hochmotiviertes Trainerteam, das unsere Mannschaft auf die Saison in der 3. Liga bestmöglich einstellen und vorbereiten wird."

Kabinenansprache machte Rump bekannt

Der FC Ingolstadt ist erst der zweite Verein, für den 38-Jährigen als Trainer aktiv ist. Bisher arbeitete Rump ausschließlich für Arminia Bielefeld, wo er unter als Co-Trainer der zweiten Mannschaft, Chefcoach der U19, Interimstrainer der Profis und zuletzt als Assistent von Saibene fungierte. Zuvor stand er für die Ostwestfalen als Spieler der zweiten Mannschaft auf dem Platz. Einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde Rump im Mai 2017, als er mit einer emotionalen Kabinenansprache für bundesweites Aufsehen sorgte.

   

liga3-online.de