Budget-Erhöhung? Elgeti erneuert sein Angebot

Ende Oktober hatte Hansa-Investor Rolf Elgeti weitere finanzielle Mittel in Aussicht gestellt, sollte die Kogge zur Winterpause in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen liegen. Seinerzeit betrug der Rückstand acht Punkte, jetzt steht Hansa Rostock es nur noch zwei Zähler hinter dem Relegationsplatz. Und somit erneuerte Elgeti nun sein Angebot.

"Eine gute Idee darf nicht an mangelndem Kapital scheitern"

Der "Bild" sagte der 41-Jährige: "Ich stehe weiter dazu: Eine gute Idee darf nicht an mangelndem Kapital scheitern." Gemeint ist die Verpflichtung neuer Spieler, vor allem im Sturm besteht nach dem langfristigen Ausfall von Marcel Ziemer (Kreuzbandriss) Bedarf. Elgeti, dem 45 Prozent an der Profi-Abteilung gehören, sagt dazu: "Wenn eine Sache gut begründet ist, kann man immer reden." Der Hansa-Investor rechnet vor: "Ein, zwei wirklich gute Verpflichtungen würden sich über steigende Zuschauerzahlen refinanzieren."

"Wollen keinen sportlichen Erfolg kaufen"

Klar ist für den 41-Jährigen, der die Entwicklung in den vergangenen Wochen "nicht erwartet" hatte, aber auch: "Wir wollen keinen sportlichen Erfolg kaufen." Das ist in der 3. Liga ohnehin schwierig und zudem riskant. Doch wenn die Chance auf die 2. Bundesliga schon besteht, dann will man sie auch nutzen. Spätestens 2019 soll der Sprung ohnehin gelingen.

   
Back to top button