BTSV meldet Vollzug: Biankadi kommt auf Leihbasis

Nach Marvin Pourié hat sich Eintracht Braunschweig auch die Dienste von Merveille Biankadi gesichert – das gab der Klub am Donnerstagabend bekannt. Wie bereits durchgesickert war, wird der 24-jährige Mittelfeldspieler bis zum Saisonende von Zweitligist Heidenheim ausgeliehen.

Rückkehr in die 3. Liga

"Mit Merv konnten wir einen weiteren Offensivakteur nach Braunschweig holen, der in der 3. Liga bereits sehr erfolgreich gespielt hat und so auf dieser Position die Qualität noch einmal erhöhen", begrüßt Sportdirektor Peter Vollmann den 24-Jährigen.

Neuland betritt Biankadi mit der 3. Liga nicht, stand er doch bereits insgesamt 71 Mal in der dritthöchsten Spielklasse auf dem Platz. In der Saison 2017/18 zunächst für den FC Rot-Weiß Erfurt, in der vergangenen Saison beim F.C. Hansa Rostock. Bei der Kogge war Biankadi Leistungsträger und gehörte mit zehn Toren und fünf Vorlagen zu den besten Flügelspielern der 3. Liga. Auch im Landespokal hinterließ der 24-Jährige angesichts von zwölf Scorerpunkten in sechs Spielen Eindruck. Da überraschte es nicht, dass im letzten Sommer gleich mehrere Klubs um die Dienste des Deutsch-Kongolesen buhlten. Das Rennen machte der 1. FC Heidenheim, der eine stattliche Summe von 750.000 Euro an den F.C. Hansa überwies.

"Tolle sportliche Chance"

Beim Zweitligisten konnte sich der gebürtige Münchener bislang allerdings nicht durchsetzen. Lediglich achtmal kam Biankadi zum Einsatz, zuletzt Ende Oktober. Nur in einem Spiel stand der 24-Jährige in der Startelf, für ein Tor reichte es nicht. In Braunschweig soll Biankadi, der auf allen Positionen im Mittelfeld einsetzbar ist, nun die Offensive ankurbeln und den Konkurrenzkampf erhöhen – vor allem auf den Außenbahnen. 

"Der Wechsel zur Eintracht ist für mich eine tolle sportliche Chance bei einem sehr ambitionierten Verein", äußert sich der 24-Jährige in einem ersten Statement. "Ich möchte wieder regelmäßiger auf dem Platz stehen und freue mich auf die neue Aufgabe." Sein Vertrag in Heidenheim läuft noch bis 2023.

   
Back to top button