Braunschweig löst Vertrag mit Mergim Fejzullahu auf

Von

© imago images / Jan Huebner

Eintracht Braunschweig und Mergim Fejzullahu gehen getrennte Wege. Der bis 2020 laufende Vertrag wurde "mit sofortiger Wirkung" und "in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst", wie der BTSV am Dienstag bekanntgab. Künftig spielt der 25-Jährige für Viertligist Saarbrücken.

Im Dezember aussortiert

Vor der Saison von Alemannia Aachen an die Hamburger Straße gewechselt, kam der 24-jährige Mittelfeldspieler unter Trainer Henrik Pedersen zunächst noch regelmäßig zum Einsatz und stand in elf von zwölf Partien auf dem Platz. Als André Schubert Mitte Oktober übernahm, lief Fejzullahu noch zweimal auf, ehe er auf der Tribüne Platz nehmen musste und noch vor der Winterpause endgültig aussortiert wurde. Auf der Homepage des 1. FC Saarbrücken spricht Fejzullahu von einem "nicht ganz so einfachen Jahr" und erhofft sich "viel Einsatzzeit" beim FCS.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de