Braunschweig gibt David Sauerland an Rot-Weiss Essen ab

Von

© imago images / Hübner

Zuletzt hatte es sich bereits angedeutet, nun ist der Transfer durch: David Sauerland verlässt Eintracht Braunschweig nach nur einem Jahr und schließt sich Regionalligist Rot-Weiss Essen an, wo er am Mittwoch einen entsprechenden Vertrag unterschrieben hat.

Seit April nicht mehr im Kader

Im vergangenen Sommer aus der U23 von Borussia Dortmund an die Hamburger Straße gewechselt, war der 22-jährige Rechtsverteidiger zunächst gesetzt und bestritt 15 Spiele. Doch als die Karten in der Winterpause neu gemischt wurden, verlor Sauerland seinen Stammplatz, blieb ohne Einsatz und gehörte seit Anfang April nicht mehr zum Kader. Auch mit Beginn der neuen Spielzeit hat sich daran nichts geändert, sodass der Abgang nun nicht überraschend kommt.

"David verfügt über sehr viel Potenzial, leider konnte er sich bei uns vor allem aufgrund der sportlich schwierigen Situation in der vergangenen Saison nicht so weiterentwickeln, wie erhofft. Wir wünschen ihm für seinen weiteren beruflichen und privaten Weg alles Gute", sagt Sportdirektor Peter Vollmann.

"Herausforderung bei Rot-Weiss hat mich sehr gereizt"

RWE-Trainer Christian Titz freut sich auf den 23-Jährigen: "Mit David gewinnen wir einen weiteren jungen, entwicklungsfähigen Spieler für unsere Mannschaft, der seine Qualität bereits in der Regionalliga West und der 3. Liga unter Beweis gestellt hat."

Und auch Sauerland ist von seinem neuen Klub angetan: "Die Herausforderung bei Rot-Weiss hat mich sehr gereizt. Die beeindruckende Kulisse kenne ich natürlich noch aus meiner Zeit in der U23 von Borussia Dortmund und der Fußball kommt mir und meiner Spielweise sehr entgegen." Der 22-Jährige ist der elfte Spieler, der den BTSV in dieser Wechselperiode verlassen hat.

 

   

liga3-online.de