Böller: 1.500 Euro Strafe für den Halleschen FC

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Hallescher FC am Freitag mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.500 Euro belegt.

Der Grund: Vor dem Spiel bei Hansa Rostock am 14. Mai war "ein lauter Böller" explodiert. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. In der Strafentabelle belegen die Saalestädter mit einer Gesamtsumme von 27.000 Euro weiterhin den fünften Platz.

 

 

   
Back to top button