F.C. Hansa: Hoffmann vor Verbleib – Entscheidung fällt heute

Ob der F.C. Hansa Rostock auch in der kommenden Saison auf Innenverteidiger Marcus Hoffmann setzen kann, entscheidet sich noch am heutigen Freitag. Dies bestätigte Berater Daniel Scheinhardt auf Anfrage von liga3-online.de. Demnach stünden die Zeichen derzeit auf Verbleib, unterschrieben sei aber noch nichts. 

Brand: "Es gibt keinen Verhandlungsspielraum mehr"

Nach wochenlangem Poker, in dem die Vorstellungen beider Parteien zunächst weit auseinander lagen, hat man sich zuletzt angenähert. Ob Hoffmann das neue Angebot annimmt, entscheidet sich im Laufe des Tages. Wie die "Bild-Zeitung" schreibt, soll dem 28-Jährigen ein Vertrag bis 2017 mit leicht verbesserten Bezügen vorliegen. Trainer Christian Brand erklärt: "Wir haben unser Angebot minimal angepasst. Es gibt keinen Verhandlungsspielraum mehr." Hoffmann avancierte in der Rückrunde zum Leistungsträger und verpasste seit Mitte Dezember kein Minute. Die starken Auftritte haben nach unseren Recherchen auch das Interesse einiger Zweit- und Drittligisten geweckt, dennoch sieht es nach aktuellem Stand nach einem Verbleib von Marcus Hoffmann aus. 

Gardawski-Verbleib offen

Ob auch Michael Gardawski verlängert, ist laut der "Ostsee-Zeitung" unterdessen offen. Sicher ist hingegen, dass Testspieler Marcus Mlynikowski (Hertha BSC II) nicht verpflichtet wird.

 

 

 
Back to top button