Blaswich, Holthaus und Co: FCH verabschiedet sieben Spieler

Beim F.C. Hansa Rostock sind die ersten Personalentscheidungen für die kommende Spielzeit gefallen: Janis Blaswich, Fabian Holthaus, Marcel Ziemer, Tim Väyrynen, Tommy Grupe, Mike Owusu und Selcuk Alibaz werden die Kogge am Saisonende verlassen.

Blaswich kehrt nach Gladbach zurück

Seit Wochen führte Manager Markus Thiele Gespräche, nun ist klar: Für sieben Spieler geht es im Sommer nicht weiter. Vor allem der Abgang von Stammkeeper Janis Blaswich, der lediglich von Borussia Mönchengladbach ausgeliehen war und dorthin auf eigenen Wunsch auch wieder zurückkehren wird, schmerzt. In 30 Spielen blieb der 26-Jährige 13 Mal ohne Gegentor und kassierte lediglich 27 Treffer. Damit gehört Blaswich zu den besten Keepern der aktuellen Drittliga-Spielzeit.

"Wir hätten Janis Blaswich gern in Rostock gehalten", bedauert Thiele den Abgang des 26-Jährigen, weiß aber auch: "Mit seinen Leistungen hat er aber natürlich auch andere, höherklassige Vereine auf sich aufmerksam machen können, die ihm schon jetzt die Möglichkeit bieten, den nächsten Schritt in seiner Karriere zu gehen. Dass er diese Chance nutzen will, ist verständlich." Wohin es Blaswich ziehen wird, ist noch nicht bekannt. Für Borussia Mönchengladbach wird er künftig aber wohl nicht spielen.

Holthaus muss überraschend gehen

Während die Abgänge der beiden Sommer-Neuzugänge Mike Owusu (Hertha BSC II; 12 Einsätze) und Selcuk Alibaz (Fortuna Köln; 16 Einsätze) unterdessen abzusehen waren, kommt der Abschied von Fabian Holthaus dagegen überraschend. Der 23-jährige Linksverteidiger (kam 2016 aus Düsseldorf) war im Team von Trainer Pavel Dotchev nahezu die komplette Saison über gesetzt und stand 32 Mal in der Startelf. Thiele begründet: "Bekanntermaßen wollen wir unseren Kader in der kommenden Saison weiterentwickeln und das bedarf wie angekündigt auch gewisser Veränderungen."

Demnach mussten Entscheidungen getroffen werden, die "im Sinne des Vereins notwendig", menschlich aber nicht einfach gefallen seien. "Vor allem Tommy Grupe, der seit seiner Jugend das Trikot des F.C. Hansa trägt, möchten wir noch einmal außerordentlich danken, dass er dem Verein so lange und mit so viel Einsatz die Treue gehalten hat", sagt Thiele über den 26-Jährigen, der abgesehen von einer einjährigen Unterbrechung seit 1999 für die Kogge aktiv ist und insgesamt 98 Pflichtspiele bestritt hat. In der aktuellen Serie stand Grupe elfmal auf dem Platz.

Auch der auslaufende Vertrag von Tim Väyrynen, der im Winter 2017 aus Dresden kam und in dieser Saison 26 Mal auf dem Platz stand (drei Tore), wird nicht verlängert. Ebenfalls keine Zukunft bei Hansa Rostock hat Marcel Ziemer. Der Stürmer, mit 75 Toren in 238 Spielen zweitbester Torschütze der Drittliga-Historie, fällt seit August mit einem Kreuzbandriss aus – ein Comeback ist momentan nicht abzusehen. Durchaus möglich, dass der 32-Jährige, der seit 2014 insgesamt 102 Pflichtspiele für Hansa bestritt und dabei 42 Tore erzielt hat, seine Karriere im Sommer beenden wird.

Drei Personalien noch offen

Vor dem letzten Saison-Heimspiel gegen den Halleschen FC am 5. Mai sollen die sieben Spieler offiziell verabschiedet werden. Unterdessen kündigte Thiele an, mit weiteren Spielern Gespräche zu führen. Offen ist noch, wie es für Soufian Benyamina, Bryan Henning und Jakob Gesien weitergeht.

   
Back to top button