Blamage! Erfurt verliert Derby und verspielt DFB-Pokal erneut

Bitterer Schlag für Rot-Weiß Erfurt! Mit einer 0:2-Pleite im Landespokal-Finale gegen Erzrivale Carl Zeiss Jena haben die Thüringer am Samstagnachmittag die Teilnahme am DFB-Pokal der kommenden Saison verspielt. Damit ist RWE zum siebten Mal in Folge nicht in dem lukrativen Wettbewerb vertreten. 

Ausgeglichenes Spiel im ersten Durchgang

RWE startete engagiert und gab bereits nach drei Minuten den ersten Torschuss ab, Koczor im FCC-Kasten hatte damit aber keine Probleme. Danach übernahmen die Hausherren nach und nach die Spielkontrolle, Erfurt kam zunächst nicht mehr gefährlich vor das gegnerische Tor. Nach 27 Minuten hatte Jena die Riesenchance zur Führung, Mergel zog nach einem Fehler von Möckel nur hauchdünn vorbei. Drei Zeigerumdrehungen später hatten die RWE-Fans den Torschrei schon auf der Lippen, als Kammlott aus fünf Metern abzog. Jena-Keeper Koczor reagierte jedoch glänzend und entschärfte den Ball. In der Folge wurde die Partie noch intensiver, die Foulspiele häuften sich. Weitere Chancen kamen in den ersten 45 Minuten jedoch nicht zustande.

Eckhard und Erlbeck schocken Erfurt

Nach Wiederanpfiff wollten beide Mannschaften den schnellen Führungstreffer erzwingen, jedoch fehlte es an Torchancen. Kammlott (58. / 62.) stand zwar mehrmals in Position, kam aber nicht an den Ball. Nach 64 Minuten forderte Carl Zeiss Jena einen Elfmeter, Schiedsrichter Lossius ließ aber weiterlaufen. Mit Beginn der Schlussviertelstunde wurde der FCC dann immer stärker und hatte nach 75 Minuten die Riesenchance, als Eckhardt per Volleyschuss verzog. Fünf Zeigerumdrehungen danach machte es der Angreifer besser und zog aus 16 Metern trocken zum 1:0 für Jena ab – Entsetzen bei den RWE-Fans. Die Krämer-Elf warf nun alles nach vorne. Vier Minuten vor dem Ende war die Partie dann entschieden: Nach einem Foul von Odak sah dieser erst Gelb, und dann Gelb-Rot – zudem gab es Elfmeter für Jena. Niklas Erlbeck trat an und erhöhte auf 2:0. Danach tat sich nicht mehr viel, es blieb beim Sieg des FCC. Erfurt muss derweil ein bitteres Ende einer im Jahr 2016 starken Saison hinnehmen.

 

 

 
Back to top button