Bis zum Jahresende: SVWW muss auf Brumme und Rieble verzichten

Hiobsbotschaften beim SV Wehen Wiesbaden: Für Lucas Brumme und Nico Rieble ist das sportliche Jahr 2022 bereits beendet. Beide Spieler fallen mit schweren Verletzungen aus und füllen das Lazarett des SVWW noch weiter. 

Ellenbogenbruch und Innenbandriss

Wie die Hessen kurz vor dem Anpfiff des Heimspieles gegen MSV Duisburg bekanntgaben, werden Lucas Brumme und Nico Rieble in diesem Spieljahr nicht mehr auflaufen. So zog sich Offensivspieler Brumme einen Ellbogenbruch zu, während Verteidiger Rieble mit einem Innenbandriss ausfällt. Beide Spieler "werden bis zur Winterpause nicht mehr zur Verfügung stehen", bestätigten die Wiesbadener. Der 23-jährige Brumme kam in dieser Spielzeit auf elf Einsätze, in denen ihm ein Treffer glückte. Abwehrmann Rieble stand in sechs Partien auf dem Feld. Zuletzt kamen beide im Spiel gegen 1860 München am vergangenen Wochenende zum Einsatz.

Acht verletzte Spieler

Das Lazarett des Tabellenvierten ist damit gut gefüllt. Mit Dominik Bauer (Leistenprobleme), Florian Carstens (Sehnenriss), Kianz Froese (Oberschenkelprellung), Thijmen Goppel (Außenmeniskusriss), Max Reinthaler (Muskelfaserriss) und Torhüter Florian Stritzel (Schultereckgelenksprengung) fallen bereits sechs Spieler verletzungsbedingt aus. Brumme und Rieble reihen sich hier nun ein. Für das Heimspiel gegen den MSV Duisburg stehen mit Bastian Bsullak, Nassim Elouarti und Maurizio Robotta drei Akteure aus der U19 im Kader, um die Ausfälle zu kompensiere. 

   
Back to top button