"Bewiesen, welche Qualitäten er besitzt": Jahn schnappt sich Huth

Erst am Montagvormittag hatte Elias Huth seinen Vertrag bei Erzgebirge Aue aufgelöst, nun steht mit dem SSV Jahn Regensburg bereits der neue Klub des 26-jährigen Stürmer fest. Beim Zweitliga-Absteiger unterschrieb der Angreifer für zwei Jahre.

Wiedersehen mit Enochs

Es ist kein einfaches Jahr, auf das Huth in Aue zurückblickt. Nur achtmal in der Startelf, kein Tor, keine Vorlage. Daher trennten sich die Wege nach nur einer Spielzeit wieder. Dennoch ist Philipp Hausner, kaufmännischer Geschäftsführer des SSV Jahn, von den Qualitäten des 26-Jährigen überzeugt: "Er hat bei vergangenen Stationen bewiesen, welche offensiven Qualitäten er besitzt. Gemeinsam mit ihm wollen wir wieder an diese anknüpfen und ihm das nötige Vertrauen entgegenbringen, um gemeinsam eine erfolgreiche Drittliga-Saison spielen zu können."

Worauf Hausner anspielt: In der Rückrunde der Saison 2021/22 erzielte Huth in 18 Spielen für den Halleschen FC zehn Tore. Und auch in Zwickau lief es in der Spielzeit 2019/20 angesichts von 14 Treffern in 31 Partien blendend. Trainer der Schwäne damals war Joe Enochs, der mittlerweile in Regensburg an der Seitenlinie steht. Nun kommt es zum Wiedersehen. Insgesamt stehen 180 Drittliga-Partien für Erfurt, Kaiserslautern, Zwickau, Halle und Aue in seiner Vita. Dabei gelangen ihm 36 Tore und neun Vorlagen. Und bis auf die Stationen beim FCK und FCE schlug Huth überall voll ein.

Neuzugang Nummer zwölf

Das nimmt sich der Stürmer nun auch für Regensburg vor: "Als gebürtiger Unterfranke freue ich mich jetzt zum ersten Mal in Bayern Fußball spielen zu dürfen. Ich bin mir sicher, dass das Spielsystem in Regensburg gut zu mir passt und erhoffe mit dadurch eine erfolgreiche Saison gemeinsam mit dem SSV Jahn." Bei den Oberpfälzern ist der frühere Jugendspieler von Eintracht Frankfurt und Hannover 96 der zwölfte externe Neuzugang für die neue Saison.

   
Back to top button