Besucherrekord bei RWO-Training

Der erste Tag unter der Führung von Mario Basler. Um 12 Uhr die erste Pressekonferenz, danach das erste Training. Rund 100 interessierte RWO-Fans kamen um sich dieses anzusehen. Bei strahlendem Sonnenschein wurde der neue Besucherrekord bei einem Training der Oberhausener aufgestellt. "Super Mario" schien überzeugt von seinem Team: "Ich habe die Mannschaft in Aalen gesehen und ich bin sicher, dass hier richtig Potenzial vorhanden ist. Natürlich müssen wir uns zuerst stabilisieren, aber dann ist hoffentlich auch ein einstelliger Tabellenplatz erreichbar."

Basler bringt eigenen Co-Trainer mit

Herr Basler erschien allerdings nicht alleine zum ersten Training. Er brachte auch seinen zukünftigen Co-Trainer mit. Karl-Heinz Emig wird den Ex-Nationalspieler zukünftig assistieren. Peter Kunkel, der die Kleeblätter zweieinhalb Wochen coachte und ein hervorragendes Zeugnis erhielt, bleibt der Mannschaft die ersten Tage erhalten. Dies soll sich die Eingewöhnungsphase erleichtern. Was aus dem vorherigen Co-Trainer Oliver Adler wird ist noch unklar. Er kümmerte sich heute um beide Torhüter. Der bisherige Torwarttrainer Dirk Langerbein erschien gar nicht erst zum Training. Für Basler und Co. geht es dann am morgigen Dienstag mit der nächsten Trainingseinheit weiter, mal sehen wie viele Zuschauer dann dabei sein werden. "Da wird verstärkt im Kraft- und Konditionsbereich gearbeitet, ehe es dann mit der Intensität mit jedem Tag, an dem das Spiel näher rückt, weniger wird", so der Neu-Trainer des RWO.

FOTO: RWO-Fanblock

   
Back to top button