Bestätigt! Pavel Dotchev verlängert in Aue vorzeitig bis 2018

Das Arbeitspapier von Trainer Pavel Dotchev beim FC Erzgebirge Aue läuft zwar noch bis 2017, wurde aber am Montag vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2018 verlängert. "Das ist ein Ausdruck der strategischen Entwicklung der Mannschaft", erklärt Präsident Helge Leonhardt, der mit der Verlängerung ein Zeichen setzen will: "Pavel Dotchev hat vorbildliche Arbeit geleistet und somit ist es die logische Konsequenz, den Vertrag zu verlängern."

"Musste nicht lange zögern"

Dotchev steht seit Saisonbeginn an der Seitenlinie und baute eine komplett neue Mannschaft auf. Vor allem die Tatsache, dass der Bulgare mit den Veilchen zur Winterpause auf einem starken dritten Tabellenplatz steht, war ausschlaggebend für die vorzeitige Verlängerung. In einer ersten Reaktion freute Dotchev sich über die "Anerkennung meiner guten Arbeit." Als das Angebot kam, "musste ich nicht lange zögern. Mir macht die Arbeit in Aue sehr viel Spaß und daher habe ich der Verlängerung sofort zugestimmt."

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button