Bestätigt: SC Paderborn verstärkt sich mit Marcus Piossek

Der SC Paderborn meldet Vollzug: Vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern zieht es Offensivspieler Marcus Piossek (27) an die Pader, wo er am Mittwochnachmittag einen Vertrag bis 2018 unterschrieben hat. In Kaiserslautern hatte der Deutsch-Pole keine Perspektive mehr.

Noch ohne Einsatz in dieser Saison

Zu Beginn der vergangenen Saison war der 27-Jährige beim FCK zunächst gesetzt und stand sechs Mal in der Startelf, wurde dann jedoch durch mehrere Verletzungen zurückgeworfen. So kam es, dass der gebürtige Lippstädter seit November 2015 nur noch zwei Mal für insgesamt 37 Minuten auf dem Platz stand. Auch unter Trainer Tayfun Korkut besserte sich seine Lage nicht: Nur beim ersten Spiel gegen Hannover gehörte Piossek zum Kader – zum Einsatz kam er nicht. Zwar lief sein Vertrag noch bis 2018, doch eine echte Perspektive hatte der Außenbahnspieler in Kaiserslautern nicht mehr. Beim SC Paderborn forciert der 27-Jährige nun einen Neuanfang.

174 Spiele in der 3. Liga

Neuland betritt Piossek mit der 3. Liga gewiss nicht: Für Dortmund II, Ahlen, Osnabrück und Münster bestritt der 27-Jährige insgesamt 174 Spiele, erzielte 33 Tore und bereitete 26 weitere vor. Auch aufgrund dieser Zahlen sagt Cheftrainer René Müller: "Mit Marcus haben wir eine Verstärkung für unser offensives Mittelfeld gewonnen. Er ist sehr flexibel einsetzbar und wird uns (…) sofort weiterhelfen." Piossek ist der zehnte Sommer-Neuzugang der Ostwestfalen.

   
Back to top button